Neue Dokumente zum israelischen Überfall auf Japan

Vor kurzem ist es uns gelungen, israelische Dokumente zu sichern, mit denen die hinterhältigen israelischen Terroroperationen gegen japanische Staatsbürger und den japanischen Staat selbst schlüssig bewiesen werden können. Es handelt sich um Schriftstücke, Notizen und Gegenstände aus dem Besitz israelischer Agenten. Diesen Agenten wurde über (von Prostituierten) künstlich provozierte körperliche Wehwehchen und die darauffolgende ärztliche …

Neue Dokumente zum israelischen Überfall auf Japan weiterlesen

Wie deutsche und österreichische Behörden israelische Terroristen schützen

Seit einiger Zeit betreiben israelisch unterwanderte Behörden in Österreich und der BRD in harmonischem Zusammenwirken Finanzierung und Deckung der Flucht der israelischen Terroristin Barabara Höller. Höller war Grundschullehrerin in dem Salzburger Städtchen St. Johann im Pongau. Um ein unauffälliges Untertauchen ohne auffällige Kontobewegungen sicher zu stellen - laut Behördenangaben befindet sich Höller wie ihre auf …

Wie deutsche und österreichische Behörden israelische Terroristen schützen weiterlesen

Mordversuch Live

Im Jahr 1987 wollte mich meine so genannte Ziehmutter umbringen. Sie versuchte es mit einem Honigbrot, dick Butter und Plutonium aufgeschmiert, dass die Sau graust. Ich saß am Küchentisch und spielte den braven Sohn, doch das Brot musste vertilgt werden. Ich biss in die Rinde und sah ihr ins Gesicht. Sie war zum Mord entschlossen. …

Mordversuch Live weiterlesen

Der wahnsinnige Klüngel der Staatsanwaltschaft Salzburg

Gestern habe ich eine Mitteilung der Staatsanwaltschaft Salzburg erhalten, dass in Sachen israelische Angriffe auf die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens verzichtet wird. Die einschlägigen Paragraphen wurden mit 80ff StGB angegeben. Diese Paragraphen verweisen auf „Fahrlässige Tötung“, „Grob fahrlässige Tötung“ und „Aussetzung“. Noch hinterhältiger geht es nicht; zwar war ein Massenmord angezeigt, es geht aber nicht um …

Der wahnsinnige Klüngel der Staatsanwaltschaft Salzburg weiterlesen

Informationsflüsse und Kommandostrukturen beim ersten Angriff auf Korea

Mitte der 70er-Jahre bildete sich in Berlin jene israelische Zelle, mit deren Hilfe der erste, ungeheuer opferreiche nukleare Angriff auf Nord-Korea organisiert worden ist. Im Mittelpunkt dieser Zelle stand der israelische Terrorist Shlomo „Hermann“ Ludwig, dessen Ziehtochter G. und ein deutscher Berufsverbrecher, der zuvor für diverse Geheimdienste gearbeitet hatte. Ludwig ließ seine Ziehtochter, die bereits …

Informationsflüsse und Kommandostrukturen beim ersten Angriff auf Korea weiterlesen

Organigramm zum Völkermord an den Japanern

Nachdem meine Versuche, eine graphische Repräsentation des völkermörderischen Angriffs auf Japan zustande zu bringen gescheitert und notwendige Anpassungen am Design unserer Blogs vorgenommen sind hat sich Iris zur Gestaltung einer schematischen Übersicht des komplexen Verbrechens entschlossen. Ich danke ihr für ihren Mut und für ihre Bereitschaft unser Privatleben trotz horrender Arbeitsbelastung nicht zu vernachlässigen. Sie …

Organigramm zum Völkermord an den Japanern weiterlesen

Zwischenstand zum Terror in Salzburg 1990-2004

Wir haben in den letzten Wochen hier eine Reihe von Beiträgen zu den schwerwiegendsten Terroranschlägen im Salzburger Land bzw. in der Stadt Salzburg vorgelegt, wobei bisher nicht als solche erkannte Verbrechen behandelt worden sind. Damit unsere neuen Leser einen Überblick über diese Arbeit bekommen und sich grundsätzlich informieren können, liefere ich hier eine kurze Auflistung …

Zwischenstand zum Terror in Salzburg 1990-2004 weiterlesen