Was war der NSU-Komplex?

Man kann die Dönermorde als Geheimdienstkrieg gegen die PKK interpretieren, als Verteidigung und Abdeckung konspirativer Killer-Strukturen in "migrantischen" Alltagsmilieus und als symbolische Durchsetzungs- und Abschreckungspolitik im Umfeld von Erdogans Geldbeschaffungsexzess ab dem Jahr 2000. Man kann sich aber auch auf wiederkehrende Muster in der Struktur des Opferumfelds konzentrieren und unter Zuhilfenahme kriminalistischer Erkenntnisse Tatmotive anderer …

Was war der NSU-Komplex? weiterlesen

Dönermorde: Organisatoren und Auftraggeber

Das geheimdienstliche Wirrwarr der Dönermorde hat auch handfeste, praktische Seiten. Morde müssen organisiert, geplant, mental und finanziell abgestützt werden und die Täter müssen verschwinden, damit die von Zwängen und internen Revisionen geplagte deutsche Polizei sich nicht mit ihnen auseinandersetzen muss. In den Akten des LKA Hamburg zum Hamburger Dönermord (Tasköprü; die Befragung bezieht sich aber …

Dönermorde: Organisatoren und Auftraggeber weiterlesen

Der kurdische Kämpfer als Zeuge

Es wäre gelogen zu behaupten, alle Zeugen im Umfeld der Dönermorde seien beeinflusst oder eingeschüchtert worden. In den Akten zum Fall Tasköprü ist mir eine Vernehmung aufgefallen, in der brühwarm (in nur schwach verdeckter Form) ein ausführender Täter des Mordes benannt wird. Der Aussagende ist Kurde und hält sich nach meinen Informationen bereits seit längerer …

Der kurdische Kämpfer als Zeuge weiterlesen

Illegale Beeinflussung von Zeugen beim Hamburger Dönermord

Die notorische Unterwanderung der deutschen Sicherheitsbehörden und der deutschen Justiz durch türkische Agenten (Kriminalisten und Juristen mit deutscher Staatsbürgerschaft, die innerhalb der BRD die Interessen des türkischen Tiefen Staates vertreten) hat sich während der so genannten Ceska-Serie (Dönermorde) nicht nur in einer Tendenz zur Vertuschung der Tathintergründe und der tödlichen Gefährdung von potenziellen Belastungszeugen, sondern …

Illegale Beeinflussung von Zeugen beim Hamburger Dönermord weiterlesen

NSU: Blumen- und Geldspenden

Der erste Dönermord, die Tötung des Blumenhändlers und angeblichen Kurden Enver Simsek, gibt selbst im Rahmen einer genauen Analyse seine geheimdienstlichen Hintergründe Rätsel auf. War das Opfer Kurde? Warum erfährt man kaum etwas über die Abstammung dieses Mannes und seiner Familie? Und wie lassen sich die Geldspenden des Mannes für die islamische, türkische, Gemeinde (was …

NSU: Blumen- und Geldspenden weiterlesen

Lösung des Hamburger Dönermords

In den beiden vorangegangenen Artikeln (Teil 1 und Teil 2) habe ich gezeigt, dass das Opfer des Hamburger Dönermords von einem türkischen Lockspitzel, der vorgab, für die PKK tätig zu sein, in den Anschein krimineller Geschäfte verwickelt worden ist mit dem Ziel, den Ruf der PKK zu schädigen und eine Liquidation aus türkischer Sicht im …

Lösung des Hamburger Dönermords weiterlesen

Dönermorde: Der türkische Lockspitzel, Teil 2

Im ersten Teil dieses Artikels habe ich beweisfähig dargelegt, dass sich ein gewisser Veli A. im Umfeld des Hamburger Dönermords als PKK-Mann ausgegeben und mit dem späteren Opfer kriminelle Geschäfte zu machen anschickte. Weiter wurde auf der Grundlage von Informationen mir persönlich bekannter kurdischer Aktivisten zweifelsfrei festgestellt, dass A. nicht zur PKK gehört und dieser …

Dönermorde: Der türkische Lockspitzel, Teil 2 weiterlesen