Intrigen um Tschernobyl

Nach einem kurzen satirischen Intermezzo geht hier der tödliche Ernst weiter. Es ist nicht immer einfach, die Fassung zu wahren wenn man an die Umstände jener Terrormaßnahmen denkt, die in den 70er- und 80er-Jahren gegen das deutsche, das koreanische und schließlich auch gegen das russische Volk ergriffen worden sind. Mitte der 80er-Jahre war die israelische …

Intrigen um Tschernobyl weiterlesen

Was die Japaner zum Alpenterror sagen

Das japanische Volk war und ist von den terroristischen Kriegshandlungen der mit den Juden verbündeten  österreichischen Klüngel besonders betroffen. Ich bin von japanischen Stellen über Millionen Tote informiert worden. Obwohl meine Veröffentlichungen dazu nicht in den Medien diskutiert werden, hat der ORF reagiert und eine mutige japanische Demonstrantin fotografiert. Diese scheint sich gegen Mays Brexit-Kurs …

Was die Japaner zum Alpenterror sagen weiterlesen

Israel Pfeiffer, ein V-Mann der Wiener Polizei

Heute morgen hätte ich eigentlich tot sein sollen; Gerüchten zufolge ist ein V-Mann der Wiener Polizei mit dem Namen Pfeiffer hinter mir her. Wenn es sich tatsächlich um jenen Pfeiffer handelt, den ich aus meiner schachspielenden Jugend kenne, dann habe ich nichts zu lachen, denn Pfeiffer ist keine Fee sondern einer der gefährlichsten Menschen der …

Israel Pfeiffer, ein V-Mann der Wiener Polizei weiterlesen

Neues Projekt! Gebirgsterror Space

Im Leben braucht es immer wieder mal was Neues, und der Sommer ist eine ideale Zeit für den Wechsel. Nach deprimierenden Ereignissen in der letzten Zeit, insbesondere nach dem widerwärtigen Versuch der österreichischen Justiz, die Identitären zu verknacken und einen ganzen Haufen Giftmorde, von der Briefbombenserie zu schweigen, zu vertuschen, werden jetzt die furchtbaren Waffen …

Neues Projekt! Gebirgsterror Space weiterlesen

Wie man in den Tod nötigt

Ich schreibe nicht gern in eigener Sache ohne literarischen Mehrwert. Manchmal ist es halt nötig, aus Gründen der Strukturanalyse, wie heute. Hoffentlich wird es nicht allzu langweilig und selbstgefällig. Durch meine Veröffentlichungen (z.B die hier) bin ich in den letzten Monaten gehörig unter Druck geraten. Erstaunlicher Weise sind es aber nicht die Geheimdienste selbst und …

Wie man in den Tod nötigt weiterlesen