Türkische Gleisjungen, Katzlmacher und andere Kerle

In den Jahren 2008 und 2009 wurde auf israelisches Geheiß in Hongkong die Terrorbande der Gleisjungen gegründet. Die Atmosphäre der Gründung war die eines gemeinsamen Geschäftsaufenthalts von jungen Burschen aus mehreren Ländern, die in protzigen Büros von den Israelis eingefädelte Deals ausführten, sich toll dabei vorkamen und abends recht verklemmt "die Straßen Hongkongs unsicher machten". …

Türkische Gleisjungen, Katzlmacher und andere Kerle weiterlesen

Münchner Dönermorde: Keine Verbindungsdaten

Bei der genauen Durchsicht der Polizeiakten zum Fall Kilic (Vorgang 2005) fällt auf, dass die Kriminalpolizei daran gehindert worden ist, Verbindungsdaten bestimmter Personen zu recherchieren und zu dokumentieren. Dazu kommt, dass die Münchner Gerichtsakten um Rechercheergebnisse und sogar Rechercheanfragen der Polizei „bereinigt“ worden sind. In der Sache Kilic fällt das deswegen besonders auf, weil die …

Münchner Dönermorde: Keine Verbindungsdaten weiterlesen

Der kurdische Kämpfer als Zeuge

Es wäre gelogen zu behaupten, alle Zeugen im Umfeld der Dönermorde seien beeinflusst oder eingeschüchtert worden. In den Akten zum Fall Tasköprü ist mir eine Vernehmung aufgefallen, in der brühwarm (in nur schwach verdeckter Form) ein ausführender Täter des Mordes benannt wird. Der Aussagende ist Kurde und hält sich nach meinen Informationen bereits seit längerer …

Der kurdische Kämpfer als Zeuge weiterlesen

Dönermorde: Zwei Schnipsel Spitzelkultur

Zu den grauslichsten Aufgaben türkischer Agenten in der deutschen Polizei muss es gehören, Zeugen für wahrheitsgemäße Angaben heimlich anzuscheißen gegenüber den zornigen Kräften Erdogans. Ich habe über dieses Elend schon mehrfach berichtet. Bei den Dönermorden war es besonders arg. Wer sich dem politisch verordneten Ermittlungsgeschwurbel entzog oder frech gegen die türkischen Spitzel in den eigenen …

Dönermorde: Zwei Schnipsel Spitzelkultur weiterlesen

Illegale Beeinflussung von Zeugen beim Hamburger Dönermord

Die notorische Unterwanderung der deutschen Sicherheitsbehörden und der deutschen Justiz durch türkische Agenten (Kriminalisten und Juristen mit deutscher Staatsbürgerschaft, die innerhalb der BRD die Interessen des türkischen Tiefen Staates vertreten) hat sich während der so genannten Ceska-Serie (Dönermorde) nicht nur in einer Tendenz zur Vertuschung der Tathintergründe und der tödlichen Gefährdung von potenziellen Belastungszeugen, sondern …

Illegale Beeinflussung von Zeugen beim Hamburger Dönermord weiterlesen

NSU: Blumen- und Geldspenden

Der erste Dönermord, die Tötung des Blumenhändlers und angeblichen Kurden Enver Simsek, gibt selbst im Rahmen einer genauen Analyse seine geheimdienstlichen Hintergründe Rätsel auf. War das Opfer Kurde? Warum erfährt man kaum etwas über die Abstammung dieses Mannes und seiner Familie? Und wie lassen sich die Geldspenden des Mannes für die islamische, türkische, Gemeinde (was …

NSU: Blumen- und Geldspenden weiterlesen

Lösung des Hamburger Dönermords

In den beiden vorangegangenen Artikeln (Teil 1 und Teil 2) habe ich gezeigt, dass das Opfer des Hamburger Dönermords von einem türkischen Lockspitzel, der vorgab, für die PKK tätig zu sein, in den Anschein krimineller Geschäfte verwickelt worden ist mit dem Ziel, den Ruf der PKK zu schädigen und eine Liquidation aus türkischer Sicht im …

Lösung des Hamburger Dönermords weiterlesen