Salzburg: Mord am Schachbrett

Wie erwartet stellt das Salzburger Landeskriminalamt auf stur und ermittelt weder in der Sache Briefbomben der 90er noch im Hinblick auf die zahlreichen Pongauer Morde im Pongau (einer dortigen Gebirgsregion) und schon gar nicht bei denjenigen Morden, die ich buchstäblich miterlebt, nach denen ich im Zustand des Halbwissens Leichen umgezogen habe. Um die Herren zum …

Salzburg: Mord am Schachbrett weiterlesen

Ein phantastisches Gehirn tobt im Bereich des Irrealen.

Karl Heinz schreibt und schmeichelt mir (und sitzt neben mir): Mein Freund Dr. phil. Siegfried Mayr mag für den Normalbürger ein Buch mit sieben Siegeln sein, für mich ist er ein Literat der bei der Vermittlung seiner Gedanken außergewöhnliche Wege beschreitet. Seine Aufsätze wirken nicht nur verrückt, sie sind es in der Tat. Verrückt heißt, …

Ein phantastisches Gehirn tobt im Bereich des Irrealen. weiterlesen

Die Jugendzeit, sie kommt nicht mehr

Zur Auflockerung der zähen Analyse-Masse dieses verschwörungtheoretischen Blogs präsentiere ich Ihnen heute ein wenig Material zur Jugend eines ferngesteuerten Menschen. Zunächst der Auszug aus einer Strafakte, der einem zeigt, was geschieht, wenn man einem Geheimdienst widerspricht, frech wird und überhaupt grauslige und staatsfeindliche Aktionen durchzieht, obwohl man ja eigentlich für die CIA und damit für …

Die Jugendzeit, sie kommt nicht mehr weiterlesen

Mietpreissenkung Totenkopf

Was ein echter Urmensch der Chiptechnologie ist wie ich, der lebt seit er denken kann im Ausnahmezustand. Der würde den Kopf schütteln, wenn es über Nacht plötzlich normal zuginge. Soll ich Ihnen heute das doppelbödigste und widerlichste Kompliment berichten, das  mir je ein bezahlter Spitzel gemacht hat? Es kam telefonisch von der Mutter der schönsten …

Mietpreissenkung Totenkopf weiterlesen

Hein er Laut er Bi Ach, Teil 2

Im ersten Teil dieses Artikels habe ich beschrieben, wie Ulrich Chaussy über eine Fernsehsendung versucht hat, mich als "V-Mann" zu briefen und mir Anweisungen zu erteilen, wie das Oktoberfestattentat abgedeckt, die Täter geschont werden sollten. Ich habe aber nicht vor, die Täter eines Massenmordes zu schonen. Außerdem werde ich Ihnen jetzt noch ein paar Frechheiten …

Hein er Laut er Bi Ach, Teil 2 weiterlesen

Die schönen Beine von Dolores

Zur Abwechslung was Unpolitisches: Heute durfte ich erfahren, wozu die ARD noch gut ist. Wie Ezra Pound sagte: Alles recht lau, nur manchmal erstaunlich gute Wurst. Die Umwelt, die da "geschützt" wird, erscheint mir zwar nicht schutzwürdig, auch nicht die schönen Beine von Dolores, aber nichts dagegen zu sagen. Telefone scheinen im Dschungel ja streng …

Die schönen Beine von Dolores weiterlesen

Geheimdienstliche Kommunikation im Alltag: Pla Eck Jung

Nachdem auf diesem Blog - notwendigerweise - in todernster Manier über hinterhältige Kommunikationsmethoden von V-Leuten und ihren Vorgesetzten gesprochen wird, kann es nicht schaden zur Abwechslung darauf hinzuweisen, dass Geheimdienstler auch privat kommunizieren. Sie tun das im Privatleben ähnlich konspirativ wie im Beruf; das mag daran liegen, dass sie kein Privatleben haben, weil sie ja …

Geheimdienstliche Kommunikation im Alltag: Pla Eck Jung weiterlesen