NSU: Sofortprogramm für den deutschen Mann

In Deutschland ist Krieg. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist der israelische Gegner dazu übergegangen, im engsten zwischenmenschlichen Bereich nicht mehr bloß zu drohen, einzuschüchtern und zu verletzen, er tötet und verstümmelt jetzt auch ohne besondere Hemmungen. Polizisten sind besonders betroffen. Was bedeutet das? Alle, die sich für die Erneuerung Deutschlands einsetzen, gegen Geheimdienste und deren antideutsche …

NSU: Sofortprogramm für den deutschen Mann weiterlesen

Der Zeuge, der Götzl in den Knast bringt

... heißt Baser, kann den Mörder von Yasar (Nürnberger Dönermord) identifizieren, wurde von Kriminalhauptkommissar Heger (Kripo Nürnberg) vernommen und sieht so aus: Auch der Mörder von Kilic lebt in Nürnberg. Er hat ein Kind, hübsche Augen und jeder kennt ihn dort. Sogar ich selbst bin ihm schon begegnet. Natürlich nicht unmittelbar nach der Tat, wie …

Der Zeuge, der Götzl in den Knast bringt weiterlesen

NSU: Lebendes Ermittlungshindernis mit Frauendienstgrad

Als im Jahr 2001 die Mordermittlungen im Dönermordfall Kilic auf Hochtouren liefen, geschah etwas Wunderbares: Der Leiter der Mordkommission, Josef Wilfling, entschied plötzlich, dass ernsthaft zu ermitteln sei. Wie im Märchen wies Wilfling seine Leute, darunter den damaligen KOK Häublein, an, den geheimdienstlichen Scheißdreck, der sich um den Kilic-Mord gruppierte, zu entschlüsseln und die sich …

NSU: Lebendes Ermittlungshindernis mit Frauendienstgrad weiterlesen

NSU: Ostern und Weihnachten zusammen

Auf diesem Blog war schon öfter die Rede von Herren, die rein äußerlich den fitten Kleingewerbetreibenden machen und doch mit ihrem Geschäft bloß Geld reinholen, das der Frau nicht offiziell übergeben werden kann. Ich habe dazu zum Beispiel gemeinsam mit dem Hexenkollektiv Rote Ernte einen Artikel verfasst; er trägt den Titel „Prinz Eß in li …

NSU: Ostern und Weihnachten zusammen weiterlesen

Das Milieu der Dönermorde aus weiblicher Sicht

Beim Dönermord an Habil Kilic in München treffen wir ein Milieu an, das durch die Gegenwart sehr unterschiedlicher von Geheimdiensten gesteuerter und ernährter Frauen geprägt ist. Diese gefährlichen Weiber lieferten sich, mehrere verfeindete Geheimdienste im Rücken, einen Kampf bis aufs Messer um eine Handvoll D-Mark. Und weil das spätere Opfer Kilic nicht angemessen zu vermitteln …

Das Milieu der Dönermorde aus weiblicher Sicht weiterlesen

Zur Weiberherrschaft im österreichischen Sicherheitsbüro

Die ekelerregende Weiberherrschaft in den österreichischen „Sicherheitsbehörden“ drückt sich wie ein Hautausschlag auch auf den oberflächlichen Internetseiten des Bundeskriminalamts in diesem Dreckstaat aus. Da geht es zum Beispiel um eine so genannte Geldwäschetagung: G El d Wäsche, Tag Jung, das ist abstoßendstes Rotwelsch und bedeutet: Halte den Mund über das Geld, das für Körperverletzungen und …

Zur Weiberherrschaft im österreichischen Sicherheitsbüro weiterlesen

Dönermorde: Ein schönes Fax

Ich werde Ihnen heute konkret zeigen, wie man um 2005 die bereits überführten Täter der Dönermordserie vor Strafverfolgung bewahrt hat. Um lebende Personen zu schützen werde ich einen Dönermordfall erfinden (es waren ohnehin mehr als neun). Stellen Sie sich vor: Bei einem Dönermord in Düsseldorf wird der Täter ermittelt. Die Polizei will einen Zeugen vernehmen, …

Dönermorde: Ein schönes Fax weiterlesen