Systematische Vertuschung des Mädchenmords

Nach dem Oktoberfestattentat ist der systematische Mord an einer Gruppe von Mädchen als Motiv vertuscht worden. Im Hinblick auf die Opferauswahl besteht kein Zweifel: Unter den Toten waren auffällig viele junge Mädchen, die Hälfte der offiziellen Opfer (bei den erwachsenen „Toten“ fehlen oft die Beweise für den physischen Tod) waren Kinder. Das ist umso auffälliger, …

Systematische Vertuschung des Mädchenmords weiterlesen

Mit Bernd Palenda am Titicaca-See

Früher hatte ich zum Chef des Berliner Verfassungsschutzes auf rein persönlicher Ebene ein scheinbar kumpelhaftes Verhältnis. Bernd Palenda kichert gern im Gespräch, als eingefleischter Schwuler quatscht er natürlich ständig von seiner „Frau“ und spart in der Hitze des Herumalberns nicht mit peinlichen Schweinigeleien. Das kann ganz lustig sein, auch wenn man weiß dass man es …

Mit Bernd Palenda am Titicaca-See weiterlesen

Busenbilder von Burkhard Schröder

Im Zuge diverser erschreckender Entdeckungen stellt sich mir die Frage, wie ein Berliner Blogger von der Form eines bestimmten Busens wissen kann. Ich meine das sehr ernst: Welche technischen Einrichtungen muss ein solcher Mann einsetzen um solche Dinge in Erfahrung zu bringen? Er könnte Zugang zu Überwachungsgeräten haben, also beim Verfassungsschutz arbeiten. Theoretisch wäre es …

Busenbilder von Burkhard Schröder weiterlesen

Intrigen um Tschernobyl

Nach einem kurzen satirischen Intermezzo geht hier der tödliche Ernst weiter. Es ist nicht immer einfach, die Fassung zu wahren wenn man an die Umstände jener Terrormaßnahmen denkt, die in den 70er- und 80er-Jahren gegen das deutsche, das koreanische und schließlich auch gegen das russische Volk ergriffen worden sind. Mitte der 80er-Jahre war die israelische …

Intrigen um Tschernobyl weiterlesen

Der BASF-Konzern und die Verseuchung Koreas

In Fortsetzung unserer Bemühungen, den systematischen Völkermord am koreanischen Volk seit den 70er-Jahren aufzuklären und zum Ansatz einer Entschuldigung beizutragen werde ich heute einige Informationen zur konkreten Durchführung dieses Verbrechens liefern. Wie bereits ausgeführt wurde dieses Verbrechen über jüdische Kontaktleute in Österreich von Israel aus im Jahre 1978 befohlen. Darauf wurde die Seilschaft um Shlomo …

Der BASF-Konzern und die Verseuchung Koreas weiterlesen

BVT-Ausschuss: Anatomie einer Erpressung

Allen Verschwörungstheorien zum Trotz ist es uns gelungen, wesentliche Elemente der im Februar 2018 beim BVT beschlagnahmten Dokumente zu analysieren und zutreffend zu deuten. Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur BVT-Affäre wird wohl um diese Deutungen und die zugrundeliegenden Fakten nicht mehr herumkommen. Bei der Durchsicht dieser Dokumente fiel uns auf, dass dort auch Informationen über eine …

BVT-Ausschuss: Anatomie einer Erpressung weiterlesen

Die Logistik des Angriffs auf Nord-Korea

Im Jahre 1978 entschied die Führung des israelischen Geheimdienstes in Europa, einen Krieg gegen Nord-Korea zu führen. Das ging so vor sich, dass man konspirativ, von Israel aus, wohl über Fernsehsendungen im Kinderprogramm des ORF (Am dam des, Kasperltheater) die Verantwortlichen im Salzburger Land über das Kriegsinteresse verständigte und alles Weitere selbständig von Österreich aus, …

Die Logistik des Angriffs auf Nord-Korea weiterlesen