Mein Freund Bernd Palenda vom Berliner Verfassungsschutz

Oft denke ich an früher, zum Beispiel an meine Erlebnisse mit dem Berliner Verfassungsschutz. Ein Agent namens Fleischmann schlich sich in den Schwimmkurs meines Sohnes, trug mir die Freundschaft an, schleuste mir fesche Damen vor die Nase, die ich vögeln hätte sollen und verfasste dann Berichte über meinen angeblich sexuell begründeten Ausländerhaß bzw. meine Frauenverachtung. …

Mein Freund Bernd Palenda vom Berliner Verfassungsschutz weiterlesen

Angriff auf die nordkoreanische Führungsschicht, 1

Seit Jahrzehnten ist die Führungsschicht der Volksrepublik Korea von einer rätselhaften Häufung von Todesfällen älterer Männer betroffen. Vor allem Angehörige des Sicherheitsdienstes, Funktionäre der Koreanischen Arbeitspartei und Militärs sind ohne nachvollziehbare medizinische Erklärung verstorben, insbesondere an Herzkrankheiten. Die nordkoreanische Führung unter Kim-Jong Un hat darauf mit einer nachrichtendienstlichen Offensive reagiert. Man hatte deutsche Medikamente im …

Angriff auf die nordkoreanische Führungsschicht, 1 weiterlesen

Erfahrungen mit dem äußeren Reich

Aus Österreich erreichen uns furchtbare Gerüchte, und es ist Zeit, diesem Unsinn entgegenzutreten. Eines dieser Gerüchte betrifft einen honorigen Geschäftsmann, dem Kontakte zu Juden zu unterstellen von vornherein unsinnig und doof wäre. Wer auch immer dahintersteckt: Der verdiente Jurist und Geschäftemacher Hans-Joerg Hummer aus Braunau am Inn, seines Zeichens Inhaber einer gutgehenden Unternehmensberatung in Wien, …

Erfahrungen mit dem äußeren Reich weiterlesen

Salzburg: Zur Rolle der Agentenführer

Beim Terroranschlag von Salzburg stellt sich immer drängender die Frage nach der Rolle jener Agentenführer, die die Täterinnen angeleitet, auf die Taten und Tatfolgen eingestimmt und bei ihren „Werken“ unterstützt haben. Rätselhaft ist nämlich bei diesem Anschlag nicht nur die Logistik sondern auch der ideologische Aspekt, der mentale Zusammenhang, wie bei allen monströsen Massenmorden. Nach …

Salzburg: Zur Rolle der Agentenführer weiterlesen

Ein verdeckter Anschlag im Vorfeld der Briefbombenserie

In den Jahren um 1990 und danach kam es in Österreich zu einer beispiellosen Eskalation zwischen sehr alten, mit den Israelis verbündeten Geheimdienststrukturen („ra“) und der österreichischen, aber auch mit Teilen der bundesdeutschen Polizei. Zusätzlich wurden Ausländer in den Konflikt hineingezogen, vor allem türkische Gastarbeiter. Ich beschreibe heute kurz und in Umrissen ein Beispiel für …

Ein verdeckter Anschlag im Vorfeld der Briefbombenserie weiterlesen

Das Gesicht der lebenden Überwachungskamera

Zur Auflockerung ein Kinderbild. Es dürfte aus dem Jahr 1978 stammen und es zeigt mich, zusammen mit so genannten Verwandten. Damals war ich drei Jahre alt, trug bereits einen Funkchip im Kopf und spitzelte irgendwelche Mordweiber aus, die das putzige Ungetüm auf den Schoß nahmen oder vor ihm ihr Handwerk verrichteten. Franz Innerhofer mein Steuermann, das …

Das Gesicht der lebenden Überwachungskamera weiterlesen

Die Psychologie der Beitragstäter

Der Terroranschlag in Salzburg 2004 mit mindestens 14 toten Polizsten ist nicht von Terroristen mit struppigen Bärten und äußerlich erkennbar schauriger Ideologie ausgeführt worden sondern von Frauen mit Anspruch auf öffentliches Mitgefühl. Es war das Ausbringen radioaktiven Materials, tödlich, arglistig, still, unter Deckung privater Seilschaften - formell im Bestand „westlicher“ Geheimdienste. Selbst die CIA, dieser …

Die Psychologie der Beitragstäter weiterlesen