Assange: Scheiße behandelt zu werden im Gefängnis

Ohne Wein, ohne Kommunikationsmöglichkeiten wie der letzte Dreck behandelt zu werden geht. Dass einem aber über den Chip auch noch der Kontakt zu meinen Freunden verwehrt wird ist neu in britischer Haft. Bin ich der? Ohne je Mitglied einer verbotenen Vereinigung perverser Deutscher gewesen zu sein: In diesem experimentellen Zusammenhang Bravo. (Unter Duldung Arbeitskreis NSU. …

Assange: Scheiße behandelt zu werden im Gefängnis weiterlesen

Das Phantom Werner Schönauer

Während des Zweiten Weltkriegs baute der Sicherheitsdienst der SS ein Phantom auf, den an Literatur und schönen Künsten interessierten Pfarrer Werner Schönauer. Schönauer war in der Prinz-Heinrich-Allee 304 (heute Clayallee) in Berlin ansässig und besaß eine eigene kleine Bibliothek, die später der Freien Universität gestiftet wurde. Spuren Schönauers, später die Tarnidentität des Führers, finden sich …

Das Phantom Werner Schönauer weiterlesen

Fotokunst der Münchner Kriminalpolizei

Für mich war es etwas vollkommen Neues, die Arbeit der Polizei aus einem künstlerischen Blickwinkel zu betrachten. Als ich die Akten zum "Fall Kilic" zum ersten Mal sah dachte ich zuerst, das wären experimentelle Fotos. Man denkt jetzt vielleicht, ich mache Satire. Das ist aber nicht so. In der Literatur kann man nachlesen, dass die …

Fotokunst der Münchner Kriminalpolizei weiterlesen

Die Klugscheißer vom Bundesamt für Verfassungsschutz

Ich werde heute einige Hinweise geben zur Struktur jener Dokumente, die mir ein israelischer Goldkurier überlassen hat und mit denen die israelischen Angriffe auf Korea, Japan und die arabische Welt aufgeklärt werden können. Die 30 Notizzettel hat mir der Mann - er war ein Spitzel - in den Müll geschwindelt. Sie wurden von einem Mann …

Die Klugscheißer vom Bundesamt für Verfassungsschutz weiterlesen

Leaken in der Praxis

In den letzten Wochen war hier öfter die Rede von einem "Milieu" des modernen Leakens. Als alter Hobby-Soziologe skizziere ich gern und das Bundesamt mag es ausdrucken, welche besonderen Merkmale ein solches Milieu hat und füge auch noch die historische Einordnung hinzu. Mein Lehrer Norbert Miller erstaunte immer, wenn mir tatsächlich eine elegante Formulierung gelang. …

Leaken in der Praxis weiterlesen

In eigener Sache

Die Leser des Blogs werden mit der Tatsache vertraut sein, dass unser Projekt im Februar zwei wichtige Mitarbeiterinnen verloren hat. Julia Präauer und Iris Koznita sind tot. Abgesehen vom persönlichen Verlust, der mich privat trifft ist damit unsere Arbeit erschwert. Iris Strubegger und Nura Ramadan arbeiten trotz aller Anfeindungen weiter, Caroline Daur hat angefangen mitzuarbeiten …

In eigener Sache weiterlesen

Corelli und die Sprache der Mülltonnen

In den vorangegangenen Teilen dieser Serie zu Corellis Erkenntnissen über die Proliferation von radioaktivem israelischen Dreck durch die Antifa war von den Grundlagen einer symbolischen Erniedrigung des deutschen Volkes die Rede. Der Deutsche (Antifaschist) greift in den Müll und besorgt sich die Waffen gegen Rechte und Unliebsame. Corelli hat diese unselige Praxis anhand graphischer Dokumente …

Corelli und die Sprache der Mülltonnen weiterlesen