Hitlers Flucht in die Antarktis

Nachdem Adolf Hitler Anfang Mai 1945 seine trostlose Unterkunft im Keller der Reichskanzlei verlassen hatte inszenierte die SS in Potsdam eine Komödie, mit der seinem engeren Umfeld und den Russen das Ableben des Führers suggeriert werden sollte. Man spiegelte Geheimverhandlungen mit den Russen vor und einen bewaffneten Zwischenfall. Hitler habe angeblich die Nerven verloren, gegenüber …

Hitlers Flucht in die Antarktis weiterlesen

Adolf Hitlers Bude in Thüringen

Unser Führer hatte nach 1945 etwas zu lachen, nur lachte er selber kaum. Im Juni 1945 ist er, nach einem kurzen Aufenthalt auf Schloss Ermreuth, von treuen Hamburger Matrosen mit einem japanischen U-Boot in die Antarktis gebracht worden, zunächst ins Rossmeer. Der alte Scherz, dass dort das Eis zu dick gewesen sei interessierte die norwegischen …

Adolf Hitlers Bude in Thüringen weiterlesen