Reprise: Verfolgung Unschuldiger

Heute wird an dieser Stelle beweisfähig dokumentiert, dass das Ermittlungsverfahren des Generalbundesanwalts zum Oktoberfestattentat in den Jahren 1980 bis 1982 durchwegs rechtswidrig war und in der Summe als Verbrechen einzustufen ist. 1. Die Festnahme Hoffmanns am 27.9. 1980 Für die Festnahme des Graphikers Hoffmann am Tag nach dem Oktoberfestattentat gab es keine nachvollziehbare rechtliche Grundlage. …

Reprise: Verfolgung Unschuldiger weiterlesen

Terroraufklärung: Der Stand der Dinge

In den letzten Monaten ist auf diesem Blog einiges geleistet worden, was die nähere Bestimmung der tatsächlichen Täter diverser deutschfeindlicher PR-Schweinereien und deren faktische mörderische Hintergründe angeht. Auch die Politiker, die solche Schweinereien decken und die Polizei in die falsche Richtung lenken und lenkten sind konkret namentlich benannt, ihre Untaten beweisfähig dargestellt und analysiert worden. …

Terroraufklärung: Der Stand der Dinge weiterlesen

Wie man illegale Ermittlungen stört

Dieser Blog heißt "Staatsterror Live", weil hier in Echtzeit oder nachträglich, direkt oder indirekt jener Terror abgebildet und diskutiert, aber auch beeinflusst wird, der vom Staat ausgeht. Sie können mir heute über die Schulter schauen, wie ich die Soko 26. September, Ermittlungsgruppe des Generalbundesanwalts zum Oktoberfestattentat, vorführe und bis aufs Blut ärgere um deren illegale …

Wie man illegale Ermittlungen stört weiterlesen

Schülerzeitung Känguru: Erinnerung an Gundolf Köhler

„Wir haben den Gundolf kontaktiert, nicht er uns. Es war die Zeit, als wir über die Gesellschaft für Menschenrechte Druck auf die CDU auszuüben versucht haben, öffentlich gegen die kommunistischen Menschenrechtsverletzungen in der DDR Stellung zu nehmen. Damals, Anfang der 70er hatten wir einige Demos, zum Beispiel gegen den Besuch von Breschnew in Bonn, an …

Schülerzeitung Känguru: Erinnerung an Gundolf Köhler weiterlesen

Terroraufklärung: Analyse der Lügenpresse

Die letzten Monate haben gezeigt, dass bei der Aufklärung des Oktoberfestattentats nicht nur das Aktenstudium und die Befragung von Zeitzeugen entscheidend sind. Auch die Analyse der zeitgenössischen Presseerzeugnisse kann Aufschluss sowohl über die Informationsflüsse in und zwischen den Geheimdiensten als auch die Täter und die Scheinspuren geben, die die Behörden gelegt haben und legen. Die …

Terroraufklärung: Analyse der Lügenpresse weiterlesen