Wie Israel einen Atomkrieg provozieren wollte

Die aktuellen Entwicklungen im Verhältnis zwischen den USA und Korea haben mich sehr gefreut. Das Ganze machte auf mich den Eindruck eines Friedensfestes. Dass man schließlich den Gipfel (bei dem letzte Missverständnisse über die radioaktive Verseuchung Nord-Koreas beseitigt worden sein dürften) „ergebnislos“ abgebrochen habe muss nicht um jeden Preis ernst genommen werden. Der Ausgangskonflikt hat …

Wie Israel einen Atomkrieg provozieren wollte weiterlesen

Das Projekt Richard Wagner

Sogar den Juden ist es aufgefallen, dass Richard Wagner große Schwierigkeiten hatte Partituren fertig zu bringen. Wolfgang Mozart und Franz Schubert mussten die hunderten Seiten fertigstellen. Als Mozart sah, dass es keinen Sinn mehr hat als "Kapellmeister" herumzuwursteln und die Familie Metternich sein Projekt einer deutschen Erneuerung befürwortete ging er einfach nach Nürnberg. Er galt …

Das Projekt Richard Wagner weiterlesen

Türkische Gleisjungen, Katzlmacher und andere Kerle

In den Jahren 2008 und 2009 wurde auf israelisches Geheiß in Hongkong die Terrorbande der Gleisjungen gegründet. Die Atmosphäre der Gründung war die eines gemeinsamen Geschäftsaufenthalts von jungen Burschen aus mehreren Ländern, die in protzigen Büros von den Israelis eingefädelte Deals ausführten, sich toll dabei vorkamen und abends recht verklemmt "die Straßen Hongkongs unsicher machten". …

Türkische Gleisjungen, Katzlmacher und andere Kerle weiterlesen

NSU: Sofortprogramm für den deutschen Mann

In Deutschland ist Krieg. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist der israelische Gegner dazu übergegangen, im engsten zwischenmenschlichen Bereich nicht mehr bloß zu drohen, einzuschüchtern und zu verletzen, er tötet und verstümmelt jetzt auch ohne besondere Hemmungen. Polizisten sind besonders betroffen. Was bedeutet das? Alle, die sich für die Erneuerung Deutschlands einsetzen, gegen Geheimdienste und deren antideutsche …

NSU: Sofortprogramm für den deutschen Mann weiterlesen

Die Struktur der israelischen Geheimdienstspitze um 1980

Ungefähr ein halbes Jahr habe ich gebraucht um in eigenen Überlegungen und im Gespräch mit dem „Schriftleiter“ die Führungsstruktur des israelischen Geheimdienstes um 1980 zu durchleuchten. Da sich mein Gesprächspartner vor allem für Akten und Bomben interessiert musste ihm das meiste aus der Nase gezogen werden. Die Führungsstruktur der modernen jüdischen Geheimdienstmacht in Europa wurde …

Die Struktur der israelischen Geheimdienstspitze um 1980 weiterlesen

Details zur Finanzierung des zweiten Angriffs auf Korea

Die Finanzierung des Berliner Teils derjenigen israelischen Bande, die Nord-Korea angegriffen hat ist nun geklärt. Aus der Analyse der Unterlagen eines Goldkuriers und aus einer Reihe von Zeugenaussagen geht eindeutig hervor, dass die Berliner Haupttäterin (sie organisierte im Schering-Werk in Wedding die Vergiftung der Herzmedikamente und die Zuteilung gefälschter Chargennummern) indirekt über ihre Töchter bezahlt …

Details zur Finanzierung des zweiten Angriffs auf Korea weiterlesen

Informationsflüsse und Kommandostrukturen beim ersten Angriff auf Korea

Mitte der 70er-Jahre bildete sich in Berlin jene israelische Zelle, mit deren Hilfe der erste, ungeheuer opferreiche nukleare Angriff auf Nord-Korea organisiert worden ist. Im Mittelpunkt dieser Zelle stand der israelische Terrorist Shlomo „Hermann“ Ludwig, dessen Ziehtochter G. und ein deutscher Berufsverbrecher, der zuvor für diverse Geheimdienste gearbeitet hatte. Ludwig ließ seine Ziehtochter, die bereits …

Informationsflüsse und Kommandostrukturen beim ersten Angriff auf Korea weiterlesen