In eigener Sache

In den letzten Tagen und Wochen ist auf meine Freundin Julia von Seiten wild gewordener Behörden ein so großer Druck ausgeübt worden, dass wir entschieden haben, ihre Präsenz auf diesem Blog auszusetzen. Teile der Wiener Polizei schüchtern sie nach wie vor ohne nachvollziehbaren Grund ein. Ich hoffe, wir können das in der kommenden Zeit klären. …

In eigener Sache weiterlesen

Mein Freund Bernd Palenda vom Berliner Verfassungsschutz

Oft denke ich an früher, zum Beispiel an meine Erlebnisse mit dem Berliner Verfassungsschutz. Ein Agent namens Fleischmann schlich sich in den Schwimmkurs meines Sohnes, trug mir die Freundschaft an, schleuste mir fesche Damen vor die Nase, die ich vögeln hätte sollen und verfasste dann Berichte über meinen angeblich sexuell begründeten Ausländerhaß bzw. meine Frauenverachtung. …

Mein Freund Bernd Palenda vom Berliner Verfassungsschutz weiterlesen

Teil der verbotenen Babestation!

Mein Name ist Iris Strubegger, von Beruf bin ich Model. Ich bin blond und Teil der verbotenen Babestation, Sigis kleiner Damen-Wehrsportgruppe. In meinen Unterlagen habe ich einen Beitrag aus der Zeitschrift „Kommando“ von Sigis Übervater Karl-Heinz Hoffmann gefunden. Dort heißt es: „Die Verwendung von weiblichem Personal wurde abgelehnt. Mit Beginn des Jahres 1979 jedoch, ist …

Teil der verbotenen Babestation! weiterlesen

Ein Dokument des Schreckens

Gerade habe ich erfahren, dass Centigrade geheim ist; Ger ade. Meine Differenzen mit den Kolonialherren sind ja bekannt. Imperiale Politik lehne ich ab. Ich sage es euch: Lassen. Wenn euch dreckige Bolschewiken quälen sind sicher die Kommunisten schuld. Wenn ihr trinkt, trinkt ihr für Karl-Heinrich Waggerl, den Erfinder des Wagerls. Und wer säuft ist selber …

Ein Dokument des Schreckens weiterlesen

Der Schriftleiter, ein Vorbestrafter?

Heute Vormittag hat mich das Amtsgericht Forchheim (zensiert) wegen Verbotener Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen und „Beleidigung“ zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen, ersatzweise 3 Monaten Gefängnis, verurteilt. Anlass des von einer fast zu feschen und sympathischen Richterin vorgetragenen Urteils waren ein paar Artikel über das Bayerische Landeskriminalamt. Die Welt steht noch, gestorben sind wir nicht, rechtskräftig …

Der Schriftleiter, ein Vorbestrafter? weiterlesen