Ein Immobilienfonds zur Förderung der Giftwirtschaft

In Frankfurt am Main gibt es einen israelischen Immobilienfonds, der vordringlich nicht etwa dem Erwirtschaften kaufmännischer Gewinne dient sondern der Finanzierung einer terroristischen Giftindustrie. Israelische Rentner investieren in Wertpapiere, mit denen Luxuswohnungen und Wohnungen der gehobenen Kategorie gekauft werden. Die Eigentümer werden durch einen Israeli Anfang 30 vertreten, den Fond managt eine ältere Deutsche. Der …

Ein Immobilienfonds zur Förderung der Giftwirtschaft weiterlesen

Mythos weibliche Spitzenkunst

Gestern wurde im ZDF mehrfach ein Jubelchor auf die Malerin Lotte Laserstein angestimmt. Eine große und unterschätzte Künstlerin sei sie gewesen, um 1930 auf der Höhe ihres Schaffens, später durch die „Nazis“ beschränkt und schließlich aus dem Land getrieben. Kaum emigriert nach Schweden vermochte sie, wie das ZDF trauernd einräumt, bei weitem nicht mehr an …

Mythos weibliche Spitzenkunst weiterlesen

Die Verbrecher von Casa Pound und Barilla

Jakob Präauer, seines Zeichens untergetauchter Kinderporno-Produzent und israelischer Agent hat in den letzten Jahrzehnten eine Zusammenarbeit mit den Dummköpfen und Verbrechern der faschistischen Organisation „Casa Pound“ begründet. Die Aktivisten dieser Organisation sind extrem deutschfeindlich, schicken sich an Südtirol mit radioaktivem Dreck zu überfluten und haben gute Verbindungen zum Nudelkonzern Barilla. Jok Präauer leitet schon länger …

Die Verbrecher von Casa Pound und Barilla weiterlesen

Moderne Mythen, heute #limeburn

Vor etwa einem halben Jahr zog sich die deutsche Bloggerin Caroline Daur in Mexiko beachtliche Verletzungen zu, nachdem sie eine Limette konsumiert hatte. Das Ganze wurde im Netz als #limeburn diskutiert und man stellte die Behauptung auf, Daur sei durch Limettensaft "verbrannt" worden. Solche Limettenverbrennungen gibt es aber nicht. Auch keine Phytophotodermatitis oder anderen albernen …

Moderne Mythen, heute #limeburn weiterlesen

Trumps Angriff auf die terroristische Proliferation

Kürzlich ist Donald Trump vom japanischen Ministerpräsidenten für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Das ist insofern bemerkenswert, als der amerikanische Präsident sich in den letzten Jahren vor allem in Verhandlungen mit Nord-Korea durch gute Nerven und ein verbindliches Auftreten ausgezeichnet hat und die Japaner mit dem koreanischen Volk im Hinblick auf die radioaktive Verseuchung durch israelische …

Trumps Angriff auf die terroristische Proliferation weiterlesen

Radioaktivität in der Lebensmittelindustrie

In der Öffentlichkeit werden seit Jahrzehnten Aspekte der Lebensmittelgesundheit diskutiert. Dabei spielt die Esoterik eine große Rolle, auch ideologische Fragen werden dabei verhandelt und nicht zuletzt geht es um die Lebenszyklen der Geschäftsmodelle der Lebensmittelindustrie. Das meiste davon sind Scheindiskussionen. Scheindiskussionen deshalb, weil man solche Debatten am Kern der Sache vorbeiführt und als Ersatzdebatten anlegt. …

Radioaktivität in der Lebensmittelindustrie weiterlesen

Die Logistik des Angriffs auf Nord-Korea

Im Jahre 1978 entschied die Führung des israelischen Geheimdienstes in Europa, einen Krieg gegen Nord-Korea zu führen. Das ging so vor sich, dass man konspirativ, von Israel aus, wohl über Fernsehsendungen im Kinderprogramm des ORF (Am dam des, Kasperltheater) die Verantwortlichen im Salzburger Land über das Kriegsinteresse verständigte und alles Weitere selbständig von Österreich aus, …

Die Logistik des Angriffs auf Nord-Korea weiterlesen