In eigener Sache

In den letzten Tagen und Wochen ist auf meine Freundin Julia von Seiten wild gewordener Behörden ein so großer Druck ausgeübt worden, dass wir entschieden haben, ihre Präsenz auf diesem Blog auszusetzen. Teile der Wiener Polizei schüchtern sie nach wie vor ohne nachvollziehbaren Grund ein. Ich hoffe, wir können das in der kommenden Zeit klären. …

In eigener Sache weiterlesen

Israel Pfeiffer, ein V-Mann der Wiener Polizei

Heute morgen hätte ich eigentlich tot sein sollen; Gerüchten zufolge ist ein V-Mann der Wiener Polizei mit dem Namen Pfeiffer hinter mir her. Wenn es sich tatsächlich um jenen Pfeiffer handelt, den ich aus meiner schachspielenden Jugend kenne, dann habe ich nichts zu lachen, denn Pfeiffer ist keine Fee sondern einer der gefährlichsten Menschen der …

Israel Pfeiffer, ein V-Mann der Wiener Polizei weiterlesen

Der Anschlag von Madrid 2003

Im Jahr 2003 wurden in Spanien eine Reihe von Terroranschlägen durchgeführt, die nach wie vor als die Taten von Islamisten gelten. Nach offizieller Darstellung, die natürlich nicht den Erkenntnissen der spanischen Polizei entspricht, wurden Bombenanschläge auf Eisenbahnzüge in Vororten von Madrid verübt, die hunderte Tote und zahllose Verletzte gekostet haben. Tatsächlich wurden mit diesen Explosionen …

Der Anschlag von Madrid 2003 weiterlesen

Das israelische Arschloch Tron aus Dresden

In Dresden, am Kamelienweg in Laubegast, dort, wo die ganz netten Leute hausen, dort lebt auch das israelische Hacker-Arschloch Tron, bürgerlich Boris Floricic. Dieser Mann ist offiziell 1998 verstorben, in Berlin Britz-Süd. Schon Mitte der 90er-Jahre kannte ich den Knaben, einen talentierten Hacker, der mir die Kommastellen am Konto verschob. Kurz nach seinem Tod, der …

Das israelische Arschloch Tron aus Dresden weiterlesen

Ich, der israelische Automat

Salzburg (itz). Andreas Flatscher, Wirtschaftstreibender aus Salzburg, Enkel des Mannes, der den Johannes meines Großvaters mit Schwarzgeld finanzierte und bewährter Schöngeist, hat diesen September mit seiner RAZ-GmbH Insolvenz angemeldet. Dadurch wurde ich als israelischer Agent enttarnt, mehr noch, als israelischer Automat. Wie das? Als der Mann Insolvenz anmeldete, verpfiff ich die Finanzquellen derjenigen, die seit …

Ich, der israelische Automat weiterlesen

Mein Freund Bernd Palenda vom Berliner Verfassungsschutz

Oft denke ich an früher, zum Beispiel an meine Erlebnisse mit dem Berliner Verfassungsschutz. Ein Agent namens Fleischmann schlich sich in den Schwimmkurs meines Sohnes, trug mir die Freundschaft an, schleuste mir fesche Damen vor die Nase, die ich vögeln hätte sollen und verfasste dann Berichte über meinen angeblich sexuell begründeten Ausländerhaß bzw. meine Frauenverachtung. …

Mein Freund Bernd Palenda vom Berliner Verfassungsschutz weiterlesen

Die Kühnen-Biographie von Werner Bräuninger

Im Jahr 2016 ist im Verlag „GHV“ eine Biographie über den nationalsozialistischen Aktivisten Michael Kühnen erschienen. Aufgrund meiner eigenen Recherchen ist mir bekannt geworden, dass Kühnen 1990/91 ermordet worden ist. Da sich bereits 2015 diverse zweifelhafte Personen zu Wort gemeldet hatten, sie wären als Informationsgeber für den Autor Bräuninger tätig geworden, untersuche ich das Buch …

Die Kühnen-Biographie von Werner Bräuninger weiterlesen