Notre Dame: Bilder vom Krieg

Wer sich ein Bild von den Verhältnissen in Paris machen will der braucht nur dieses Foto anzusehen.

Sehr junge Männer sind es, die mit Anfang oder Mitte 20 die großen Anstrengungen und die Lebensgefahr im Krieg auf sich nehmen. Ohne große Lebenserfahrung, noch unverheiratet müssen sie den Verstand und die Selbstkontrolle aufbringen ihren Beruf, den Tod vor Augen und ohne großen Dank auszuführen.

Und am Ende steht doch der Krebs, der langsame Tod in Scheidung, wenn das Uran zu wirken beginnt mit Mitte 30.

Freilich zeigt uns z.B. dieses Bild eindeutig, dass das französische Militär als Wehrmacht der weißen Bevölkerung in Frankreich nach wie vor einwandfrei funktioniert.

Foto ORF

Diese jungen Burschen wissen, dass sie durch Plutonium gewandert sind. Ihr Unterführer streckt die Zunge heraus, was so viel heißt wie „schweigt über eure Erlebnisse, es könnte die Bevölkerung beunruhigen“.

Und das ist jetzt, wie es immer war, die Aufgabe dieser Jungen, den langsamen Tod zu ertragen, langsam fett und krank zu werden und zu sterben.

Nur – es hat ein Ende, das verspreche ich euch.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s