War ich ein Agent der Staatssicherheit?

Im Jahr 1975 bin ich aus meiner Heimatstadt Gera und weg von meinem Geburtsort Steinsdorf nach Salzburg in Österreich gebracht worden. Dort hatte eine israelische Agentin kurz nach der Geburt ihren Sohn getötet und „Ersatz“ gebraucht, auf dass das Verbrechen nicht auffällt.

Das Kind ist getötet worden weil es beeinträchtigt war. Die Israeli wurden später brutal verarscht.

Ich selbst war ein wenig genetisch manipuliert, das gab es um 1975 in der DDR, und wenn Ihnen der Mund offen stehen bleibt. Als Säugling und Agent der Staatssicherheit besaß ich sogar eine Identität, ich hieß und heiße Peter Huber, geboren am 16.4. 1975 in Gera, tatsächlich in Steinsdorf bei Weida.

Wie findet man zurück in seine wahre Identität wenn es die Staatssicherheit nicht mehr gibt?

Früher hätte ich hingehen können zur Kreisleitung und einen Ausweis verlangen. Heute geht das nicht mehr. Mein „Einsatz“ ist beendet. Die Stasi ist weg. Man hält mich allen Ernstes für einen Österreicher, obwohl das lachhaft ist.

Sollen wir eine Stasi gründen damit ich einen Ausweis kriege? Man weiß es nicht.

Schneiden mir ältere Agenten den Schwanz ab weil ich mich als Offizier der Staatssicherheit in Windeln oute? Hauptmann in vollgeschissenem Plastiksack?

Wenigstens die Staatsbürgerschaft der BRD könnte man mir verschaffen damit ich mich nicht mehr mit Herrn Kurz herumschlagen muss.

(Foto István, Lizenz)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s