Das Bundesamt mit seinem konspirativen Scheiß

Seit einiger Zeit, seit ich einen erotisch („Ken“) und terroristisch tätigen Gleisjungen-Adepten mit seinem Tarnrucksack aus dem Haus in dem ich wohne vertrieben habe setzt sich ein Beamter des Bundesamts „mit Schweizer Kennzeichen“ im Haus, in der Wohnung der Bundesamtlerin über mir fest und starrt auf seinen Doppelmonitor.

Es handelt sich um die Wohnung jener Dame, die mich aus Gründen der Zersetzung systematisch sexuell belästigt hat (im Keller „du geile Sau“ zu säuseln, zu grabschen und im Verweigerungsfall mit einer Vergewaltigungsanzeige zu drohen ist nicht witzig) und deren Chefin am Bahnhof in Gera als Organisatorin einer Gleisjungen-Bande erwischt, ja beim Treffen mit einem Terroristen sogar gefilmt worden ist.

Diese Chefin, eine Frau Mahler (hier ein Brief dieser Dame an mich in dem sie peinliche Aktionen einräumt und zum Schweigen über den Terror auffordert) ist ebenfalls für ihre rolligen Übergriffe bekannt („willst du dass ich dir meine Briefmarkensammlung zeige“, so äußert sich diese Person).

Typische Fehlermeldungen, wenn die Tussi Dienst hat

Derzeit agiert dieser Sauhaufen wieder einmal außer Rand und Band. Man befindet sich im Endkampf. Faxnachrichten werden abgefangen und Phantasie-Mails produziert, nachweislich die Post geklaut und gefährliche Drohungen aufgestellt.

Rechts sehen Sie das Auto des Kölners, der von der Wohnung der „Nachbarin“ aus (sein Dienst beginnt jeden Tag um 3 Uhr 30, er tanzt an wie ein Uhrwerk und löst die Belästiger-Tussi am Doppelmonitor ab) meine elektronischen Aktivitäten überwacht und in seiner Einbildung zersetzt. Links eine Abbildung aus der Corelli-CD, die die wahren Absichten des Kölners repräsentiert nämlich einen Mord.

5 und 77, das ist ein Zahlencode, der die Tötung einer bestimmten Person vorsieht. „SUV“ ist auch klar, das BE oder der Bär im Wappen lassen kein Auge trocken. Man muss schon ein „Nicht genügend“ in Rotwelsch haben um das nicht zu verstehen.

So weit kommt es noch dass ich bei der Tötung meiner eigenen Freundin mitwirke.

Diese dreckige geisteskranke Seilschaft soll sich zum Teufel scheren. Frau Mahler wird ja sowieso schon im Knast sein wenn es in der BRD noch so etwas wie eine Polizei gibt. Es geht bei diesen Leuten um die Finanzierung und Koordination schwerster Verbrechen und nicht um einen Pappenstiel.

(Dokumente Arbeitskreis NSU)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s