Ein Jahr Staatsterror Live

Dieser Blog läuft jetzt gut ein Jahr. Das ist beachtlich für solche Projekte, da man derartig zugespitzte Präsenzen meistens schon nach ein paar Monaten löscht. Als Autor und Mensch muss man sich einsetzen wie ein Bohrmeissel. Und das tun hier alle Mitarbeiter.

Wichtiges Ziel dieses Blogs war es von Anfang an, die klassischen Elemente der Aufklärungs-Blogs um kulturelle, menschliche und unkonventionelle politische Elemente, die unserer Überzeugung entsprechen zu erweitern. Es kommen Gedichte und lyrische Prosastücke vor, kleine Hörformate und Frauen, die mindestens so mutig sind wie ich.

Diese Strategie hat, ohne dass ich es eigentlich beabsichtigt hätte zu neuen Aspekten der Aufklärung geführt. Der Terror mit radioaktivem Material und seine Proliferation, politische Erpressungszusammenhänge, Terrorsstrukturen in der Pädagogik, bei Lebensmitteln und in der Medizin hätte ich sonst nicht beachtet.

Natürlich geht es auch um Provokation wie in der letzten Zeit zu bemerken war. Das ist kein Übermut und keine Geisteskrankheit sondern eine Strategie der Erweiterung des Repertoires. Trotzdem ist manches, was bei uns wie Provokation wirkt, einfach nur Ausdruck von Überzeugung. Das gilt zum Beispiel für den Islam.

In ein paar Wochen habe ich meinen nächsten Gerichtstermin, beim Landgericht Bamberg. In der vorhergehenden Instanz bin ich verurteilt worden, diesmal wird es gut gehen. Optimismus ist notwendig bei der Arbeit an solchen Blogs.

(Bilder: Corelli-CD wie sich die Israelis den Mayr vorgestellt haben und Logo der elektronischen Bewegung)

Ein Gedanke zu “Ein Jahr Staatsterror Live

  1. Schneeflocke

    „Hat der Teufel sich verschworen
    Gegen uns, führt uns im Kreis,
    Haben uns im Schnee verloren,
    Daß ich keinen Ausweg weiß.“

    A. Puschkin zitiert bei Dostojewski
    in den „Dämonen“

    Lieber Schriftleiter, deine beharrlichen Bemühungen, die Strukturen des innerdeutschen Verrates offenzulegen und ausgetretene Pfade zu verlassen, verdienen größten Respekt, schon der makellosen Stilistik wegen. Über islamisches Erwachen und sexuelle Befreiung sieht der Leser milde hinweg. Es lebe der national-anarchistische Widerstand!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s