Terrorfinanzierung vom Doppelmonitor des Bundesamts aus

Nachdem jetzt klar ist, dass ich tatsächlich für diesen Blog arbeite, wenn auch die Umstände (und unsere Ergebnisse) ungewohnt und ungewöhnlich sind, werde ich meine Sicht auf den Skandal der Verwicklung des Bundesamts für Verfassungsschutz in den Terrorismus darstellen.

In Wien, wo ich lange gelebt habe, ist es schon länger bekannt: In Deutschland werden Vergiftungen und Morde mittels radioaktiver Substanzen systematisch über illegale Mietgeschäfte finanziert und dazu nutzt man die Infrastruktur des BfV. Auch konkrete Aktionen von Terroristen unterstützt das BfV.

Im Spätherbst 2016 bin ich selbst zum Beispiel von Leuten des BfV (und des BVT) nach Berlin gelockt worden. Dort hätte ich eine Rolle bei der Vertuschung des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt spielen sollen, was Sigi durch seine defensive Haltung, ohne das zu überblicken, vereitelt hat.

Derzeit wird die Finanzierung von Terroristen in Bayern und Hessen von Agenten in seiner unmittelbaren Nähe aus koordiniert. Es handelt sich um eine Bande, die Tastaturen von Computern und Handys mit radioaktiven Substanzen vergiftet. Eine Frau regelt das, die in Sigis Nähe wohnt und die Überwachungs-Infrastruktur des Verfassungsschutzes nutzt.

Sigi kennt auch die Vorgesetzte dieser Frau. Ich kenne die Personen, die das Gift (aus Wien, es wird in München aus dem Müll geholt) nach Deutschland bringen. Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass diese Personen eine große Nähe zur CIA haben und deren Technik beanspruchen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die Amerikaner von diesen Dingen wissen.

Die Vorgesetzte der Finanzierungs-Koordinatorin ist nach Sigis Beobachtung eine CIA-Agentin innerhalb des BfV. Sie soll in allen möglichen Bereichen tätig sein, auch als Gutachterin für das BKA. Nach dem, was ich von ihr weiß, ist sie durch Gleichstellungsprogramme zu ihrem Posten gekommen und blamiert das BKA durch ihre Inkompetenz. Die Terroristen hat sie trotzdem angeführt.

Ich möchte noch einmal festhalten, dass meine persönliche Beziehung zu Sigi keinen Einfluss auf unsere Arbeit hat. Nur weil man mit einem Mann zusammen ist übernimmt man nicht seine Ansichten. Der neue Blog Die Sonne des Islam wird von mir redaktionell unterstützt. Nura liefert dort wichtige Beiträge, sie ist genauso wenig wie ich oder Iris „weibliche Deko“.

Die redaktionelle Verantwortung für unsere drei Blogs liegt nach wie vor bei Sigi.

Julia Präauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s