Die Kultusgemeinde Wien finanziert mich

Wie gestern bekannt wurde hat mir die israelitische Kultusgemeinde bzw. eine ihr angeschlossene Kuh letztes Frühjahr einen iPad springen lassen.

Angeblich soll das Geld direkt von der Kuh, die israelitisch inspiriert ist und als Oberhaupt des israelischen Geheimdienstes in Europa gehandelt wird an einen meiner Geschäftspartner geflossen sein (die Polizei hat mittlerweile für die Zerstörung dieser Geschäftsbeziehung gesorgt indem sie den Mann durch so genannte Ermittlungen einschüchtert).

Wie man sieht sind wir ein schönes Paar.

Wer Geld von Juden nimmt sollte sich schämen. Noch schlimmer ist es aber angeblich, von Terrorweibern Geld zu nehmen. Besagte Kuh, die auch noch eifersüchtig ist wie im Film – obwohl ich sie nicht mag – wirft mir angeblich vor, Geld von meiner Ziehmutter genommen zu haben und fordert dadurch Beachtung.

Es ist zum Verzweifeln. Ich könnte persönlich sämtliche Israelis auffliegen und Israel platt machen lassen und würde immer noch als Mossad-Mensch durchgehen.

(Bild Screenshot YouTube, BR)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s