Was die Japaner zum Alpenterror sagen

Das japanische Volk war und ist von den terroristischen Kriegshandlungen der mit den Juden verbündeten  österreichischen Klüngel besonders betroffen. Ich bin von japanischen Stellen über Millionen Tote informiert worden.

Obwohl meine Veröffentlichungen dazu nicht in den Medien diskutiert werden, hat der ORF reagiert und eine mutige japanische Demonstrantin fotografiert. Diese scheint sich gegen Mays Brexit-Kurs (die Arme Premierministerin) zu wenden, in Wirklichkeit meint sie etwas anderes.

828DAC63-D02B-4B7C-A6DA-B180FD22505A

Mit „Theresa“ ist hier eine andere gemeint. Und toxisch ist nicht der politische Kurs von May sondern die Strategie der Israelis, österreichische Wahnsinnige, vor allem Weiber, samt Finanzierungsnetzwerken und Logistik auf fremde Völker loszulassen.

Das Bild zeigt auch, dass der japanische Sicherheitsdienst (und der ORF) meine Artikel zu den Geheimplänen der Israelis gelesen haben, jenen Plänen, die besagen, dass ich hier zwar das Geld, nicht aber die Täterin benennen soll (Tafel hinter dem Kopf der Japanerin, „elfter März“). Auch jenen Aspekt des Geheimplans, der besagt, dass man das Toxische den Briten anhängen soll wird vom japanischen Sicherheitsdienst reflektiert.

Es wird jetzt Zeit für die österreichische Regierung zu handeln. Auf die Dauer hilft kein Apfelstrudel, da braucht es offizielle Ermittlungen. Sebastian Kurz muss jetzt zurücktreten. Er schützt die Täter, weil ihr Milieu ihm in den Sattel geholfen hat.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s