Zur Logistik des israelischen Terrors

Als Ergebnis einer umfangreichen und gefährlichen Recherche kann ich Ihnen heute modellhaft die logistische Grundstruktur jenes Terrors zeigen, der mit israelischen Waffen, veranlasst und ausklamüsert von bösartigen Antideutschen, in aller Welt veranstaltet wird.

Der radioaktive Dreck aus israelischen Atomkraftwerken (an der Isotopenstruktur erkennbar) findet seinen Weg zu den Opfern z.B. wie folgt.

Auf konspirativen Zuruf von Personen, die Verbindungen zur Industrie haben, wird eine Fehlbestellung von Baumaterial bei einem Bauunternehmen durchgeführt. Der Kram, etwa überflüssiges „Gleitmittel“ für Rohre (siehe Bild oben, das ein unter Lebensgefahr von meinem Bruder beschafftes Objekt zeigt), landet dann in einer Mülltonne auf der Baustelle.

Dort tauchen „alternative“ Gestalten auf, unter dem Vorwand der Resteverwertung und klauen das Zeug. Die Aufschrift auf den Produkten ist Rotwelsch; sie enthält Anweisungen für die Weiterverwendung, die absolut tödlich ist. Das „Gleitmittel“ kann etwa in geleerte Gleitmitteltuben umgefüllt und gezielt in den Umlauf gebracht werden, um Homosexuelle oder Paare mit Vorliebe für Analverkehr durch Krebs zu töten.

In manchen Weltgegenden, z.B. in Japan, ist Analverkehr normal und man errötet nicht bei seiner Erwähnung. Mit Beziehungen zur Bauindustrie und/oder zur Sexindustrie (meinetwegen in China, wo Han-Chinesen Japaner nicht mögen oder aber ein Hack durchgeführt wird) ist es möglich, analogen Dreck in ganze Chargen von Sexartikeln zu schmuggeln.

Wenn flächendeckend Analverkehr stattfindet und Gleitmittel aus China verwendet wird droht Zehntausenden der Krebstod und man hat eine Sicherheitslücke für einen Angriff auf ein ganzes Land gefunden. Auf Seiten der Angreifer, die Schweine und Dummköpfe sind, bildet man sich dann auch noch ein, den Gegner „gedemütigt“ zu haben.

Was für ein prüder Terror-Blödsinn. Was für eine hohe Anzahl an Opfern.

Wir werden diese Dinge bis zum Letzten aufklären.

 

(Mitarbeit und Recherche Iris Koznita; Beschaffung der radioaktiven „Gleitmitteltube“ auf der Abbildung H.B.)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s