Corellis Erkenntnisse zur Proliferation an die Antifa, Teil 2

Der deutsche Rechtsextremist und V-Mann des Bundesamts für Verfassungsschutz Thomas Richter, genannt Corelli, hat seit den 90er-Jahren die Strukturen der Proliferation von Giften und radioaktivem Material aus Israel aufgeklärt. Im Rahmen von Mitteilungen an das Bundesamt, die bis heute geheim bleiben sollen, hat Corelli die Täter, die Wege der Proliferation und die soziologischen Hintergründe dieser Verbrechen beschrieben.

Ein zentrales Dokument von Corellis Arbeit ist die so genannte Corelli-CD, ein Datensatz, der scheinbar willkürlich zusammengestellte Bilder aus dem Milieu der Anti-Antifa enthält. Äußerlich wird mit diesen Bildern gegen die Antifa polemisiert, tatsächlich drücken sich in der Zusammenstellung dieser Bilder Corellis Erkenntnisse zur Rolle der Antifa bei der Vergiftung und Vernichtung Deutschlands aus.

Rechts sehen Sie ein Bild aus diesem Datensatz, das paradox erscheint. Es stammt von Linksradikalen, die damit äußerlich polemisch gegen neurechte Bestrebungen vorgehen. Ein Helm mit Federbusch wird in eine leere Mülltonne geworfen.

Ler e M ill t on e ist Rotwelsch und bedeutet so viel wie dass jeder, der über die Geldflüsse an die Antifa im Zusammenhang mit der Proliferation spricht, krank oder tot gemacht wird. Der Hell m ist ein Hinweis darauf, dass allgemein über die Zusammenhänge der Proliferation über Mülltonnen zu schweigen sei.

F e ter b u sch ist auch Rotwelsch und soll dem Betrachter suggerieren, das Geld für solche Aktionen käme von der CIA, wo es doch von den Israelis kommt. Dieser rotwelsche Ausdruck kann zusätzlich bedeuten, dass die Antifa auf keinen Fall ihre Geldquellen, auch intern, benennen soll.

Auch die au s gest r eckt e Hand deutet auf das finanzbezogene Schweigegebot. Gegen wen das aus den Mülltonnen gefischte Gift einzusetzen sei geht aus der Aufschrift „sharp“ hervor. Die Schar, die Rechten sind gemeint. Corelli hat hier ein Bild gefunden, auf dem den Linken Anweisungen für den Umgang mit der Proliferation gegeben werden.

Das linke Bild stammt wohl aus rechtsradikalen Zusammenhängen und beschwört den Betrachter in der rotwelschen Bildersprache, um Gottes Willen den Mund über Geld und Proliferation zu halten; allerdings landen die Zeichen dieser Beschwörung im Müll, was die Botschaft umkehrt.

Wer sich um die israelische Proliferation über deutsche Mülltonnen bemüht, der endet nämlich zuweilen wie Gundolf Köhler. Er ist von einer Bombe zerrissen worden. Corelli hat uns mit seiner CD eine Art Ermittlungsbericht hinterlassen, der hier noch wesentlich detaillierter aufzuarbeiten sein wird.

Teil 1

Teil 3

(Decodierung und inhaltliche Beratung Iris Koznita, Dokumente Arbeitskreis NSU)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s