Giftschulung der irrsinnigen Art

Einmal mehr begrüße ich heute die fesche und resche Geheimdienstexpertin Julia bei mir am Blog zum Interview. Eigentlich ist es ja kein Interview, schon allein wegen Julias Tendenz, mir kompromisslos die Meinung zu   geigen wenn ich „doofe Fragen“ stelle oder wieder einmal einen Dönermord nicht kapiert habe. Man müsste es eher einen weiblichen Sachvortrag mit vernachlässigbarem männlichen Verbalfortsatz nennen.

Julia: Naja, dann leg los.

Mayr: Besprechen wir heute ein paar Aspekte der Beeinflussung von Kindern und jungen Mädchen zum Zweck des Einsatzes für (spätere) Giftanschläge. Wir können dazu wieder ein Kinderbuch analysieren, das als Schulungsmaterial für solche Dinge benutzt werden könnte.

05022AAA-F74B-4484-96FA-9C0050B4956A

Julia: Wir haben das ja schon mal verwendet aber das macht nichts. Solche Illustrationen können wie Wimmelbilder dazu benutzt werden, den Kindern bei jedem Vorlesen und Anschauen immer neue Details des späteren „Handwerks“ zu bringen. Doppelseiten wie die oben liefern zusätzlich einen kindgerechten Kontext für das Erklären der Voraussetzungen, Probleme und Folgen, aber auch der subjektiven Reize solcher Angriffe.

Mayr: Man glaubt es kaum. Wer macht sowas?

Julia: Illustratoren, Autoren und Verlage, die sich nicht für die Folgen ihrer Arbeit interessieren. Man kann das ja auch als nettes Kinderbuch lesen, Texte sind variabel auslegbar.

Mayr: Was könnte eine „pädagogische Fachkraft“ einem Kind in einer derartigen Doppelseite zeigen, und wie den Kontext diskutieren?

Julia: Eine „grüne Schwanzflosse“ lässt sich über den Chip der Kinder und sprachspielerische Deutung vielseitig lesen. Zum Beispiel als „grün ä schwanz floh se“ = den unerfahrenen, zögernden Schwanz floh sie. Das mag erschreckende wirken, aber so sprechen diese Leute mit Mädchen und bringen ihnen die passende Einstellung zu Männern bei.

Mayr: Was noch?

Julia: Da gingen auch andere Sprachspiele, eins führt zum anderen. Die „Pädagoginnen“ sprechen meistens so, dass sie laut und strukturiert vorlesen und dann über das elektronische Gespräch die spielerischen Deutungen und die Bezüge liefern, mit dem Finger zum Beispiel „spielerisch“ sexuelle Allusionen am Bild herstellen.

Mayr: Himmel! Das sind Kinder!

Julia: Wenn die das nicht früh lernen, dann nimmermehr. Hier werden Verhaltensweisen eingeübt, eine Sozialisation, die bis zum Mord reicht. Der Hahn am Strand ist der doofe Mann, der das nicht versteht und eher krank gemacht als gevögelt wird, drei Schilfhalme, ich übersetze es mal, bedeuten, „versuche über den Umstand zu schweigen, dass die Frau den Mann impotent machen soll“.

Da werden Grundlagen der Sozialisation für asymmetrische, sadistische, äußerlich normale Beziehungen gelegt, in denen mit Geld, Macht und Gift Menschen brutal unter Kontrolle gehalten werden. Im Interesse von verdeckten Strukturen, die unsere Gesellschaft beherrschen.

Mayr: Ich kotze gleich. Gut, man könnte sagen, dass die Meerjungfrau ja auch bei Andersen grauslich ist und der Verlag, die Autoren und Texter nichts dafür können.

Julia: Klar, du Uhl in deinem geistigen Pfuhl. Der Baum am Wasser kann heißen, dass der Hahn ein großes Aua hat wenn er sich wehrt und was sagt, zum Beispiel mit einem flotten wasserlöslichen Gift im Kaffee. Das bunte Kleid heißt dann dass der Bund Eß, die finanzierte Pseudobeziehung, auch sorgfältig zu verschleiern ist.

Mayr: Julia, das ist entsetzlich. Woher weißt du das nur?

Julia: Wer mit offenen Augen als Pädagogin durchs Leben geht weiß das immer. Ich habe im Unterschied zu anderen halt eben den Mut, diese Sachen auszusprechen. Hier geht das ja ohne Zensur.

Mayr: Danke für heute. Abschließend der Hinweis, das gewählte abgebildete Buchbeispiel kann nix dafür und wird hier als unschuldig ausgewiesen. Alles Satire. Texte und Bilder dürfen frei interpretiert und zitiert werden.

Maluna Mondschein, ein magischer Schultag. Ellermann Verlag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s