Die Strafverfahren gegen Manfred Götzl

Es kommt nicht oft vor im Leben eines Revolutionärs, dass ein Mann wie Manfred Götzl von einer wichtigen Staatsanwaltschaft Norbert Götzl genannt wird; wenn so etwas aber dann doch vorkommt, ist das ein Grund zu fragen, wie lange Manfred noch auf freiem Fuß sein wird und welche Drohungen er noch in petto hat.

Mit Schreiben vom 25.7. 2018 hat die Staatsanwaltschaft München I, eine Behörde, die die geheimen Tatortskizzen zum Oktoberfestattentat für nicht ermittlungsrelevant hält, wenn sie damit Ulrich Chaussy freistellen kann, Manfreds Ermittlungsverfahren (120 Js 169962/18) wegen Verfolgung Unschuldiger (NSU-Prozess) eingestellt.

Tatsächliche Anhaltspunkte für eine solche Straftat seien nicht vorhanden, und ich hätte mit bloßen Vermutungen gearbeitet, was den Vorwurf der Verfolgung Unschuldiger angeht. Diese Vermutungen sehen z.B. so aus:

62995915-06F5-4683-B202-7671A24B5DBD
Der Tatzeuge Schwarz (Mordfall Kilic) stellt seine Sichtung des Schützen nach, der sich im Moment der Sichtung unter der Markise (rechts) befand. Bild: Kripo München

An mindestens zwei, ich wiederhole zwei, Tatorten gibt es direkte Tatzeugen, die von der Kripo ausführlich vernommen wurden und den Schützen namentlich identifizieren konnten: Nicht Mundlos und nicht Böhnhardt sondern Türken. Das steht in den Gerichtsakten, die Bilder dieser Tatzeugen (Schwarz und Arpaci) sind im Internet veröffentlicht.

Zusammen mit der mutigen Julia Präauer habe ich weiter das Milieu einiger Dönermorde so genau analysiert, dass es keinen vernünftigen Zweifel mehr an den Motiven, den Organisatoren und den Auftraggebern geben kann. Es waren Auftragsmorde im Geheimdienstmilieu, die der Steuerung von Finanzflüssen zwischen Gigolos und Auftragskillerinnen dienen sollten.

Julia hat zudem die Rolle des Verfassungsschutzes bei derjenigen Eskalation herausgearbeitet, die zu den Morden führte.

Bei der Analyse des Tatumfeldes und der Abdeckung der Dönermorde konnten Karl-Heinz Hoffmann und ich außerdem beweisfähig feststellen, dass in einigen Fällen die PKK gezielt durch den MIT angegriffen und beschädigt worden ist und man durch diese Manöver viel Geld zu Erdogans AKP in die Türkei schaffte (wobei auch der deutsche VS mithalf, wie Julia gezeigt hat).

Die Dönermorde sind damit aufgeklärt. Götzl kennt die genannten Veröffentlichungen, die durchwegs vor dem Urteil erschienen. Er ist der Verfolgung Unschuldiger überführt, und angesichts der Tatsache, dass man Beate Zschäpe gefoltert hat, werde ich ihn hinter Schloss und Riegel bringen.

Aus der erwähnten Einstellungsverfügung der StA München I gehen schließlich Drohungen des Herrn Götzl hervor, die mich betreffen, zum Beispiel die folgende Aparte Ornamentik im Schriftbild:

lug

Datum

.2018

Es wird sich dabei doch wohl nicht um eine Anspielung auf meinen Vater, meinen Datti, handeln, Manfred? Was wäre denn da zu lügen, dass der nicht drankommt und womit wäre er dran? Um Auskunft bittet dein

Sig

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s