Finanzierungsstrukturen der Antifa in Thüringen

Ich hatte gestern das Vergnügen, einer Geldübergabe zwischen altlinken, der Alltagserpressung zuneigenden Kräften und einem Vertreter der Antifa zusehen zu dürfen.

_Stopp_Castor_-_Gorleben_soll_leben__-_Demonstration_am_26.11.11
Antifa marschiert in Thüringen, gemästet mit dem unverdeckt übergebenen Geld einfacher Leute

In einem Fax-Schreiben an die Linke (Frau Katharina König, Erfurt) habe ich meinem Erstaunen über diese offene Mauschelei Ausdruck gegeben und im Gegensatz zu diesem Auszug Klarnamen genannt:

„Betr. Finanzierungsstrukturen der Antifa im Raum Greiz

Sehr geehrte Frau König,

in der letzten Zeit sind hier in Weida Proponenten der Antifa durch öffentliche Geldübergaben aufgefallen. So hat eine gewisse Frau P., Steinsdorf, 07570 Weida, am 3.7. d.J. um etwa 15 Uhr, vor ihrer Wohnung einem jungen blonden Antifaschisten, der sein Auto dortselbst geparkt hatte, einige hundert Euro in einem unverschlossenen Kuvert übergeben. Durch das Sichtfenster des Kuverts waren die 50er deutlich zu sehen. Autokennzeichen wurde notiert, der Antifaschist fotografiert und angesprochen. Nach Anruf warf der Bursche das gut gefüllte Kuvert auf den Rücksitz des Wagens und türmte.

Frau P. fällt in ihrem Wohnhaus in Steinsdorf durch den offenen Missbrauch gemeinsam genutzter Ressourcen auf (so nutzt sie täglich mehrere Stunden die Steckdosen im Flur, um große Akkus für Fahrzeuge zu laden). Sie verbreitet zudem offenbar seit Jahren das haarsträubende Gerücht, die Staatssicherheit hätte Terroranschläge und Morde begangen.

Frau P. ist eine bekannte Patin der Antifa. Bitte bringen Sie Ihr bei, sich in Zukunft halbwegs anständig und ein wenig konspirativer zu verhalten. Wo kommen wir hin wenn das Schule macht.

Gruß und Dank Mayr“

Dermaßen konkret dürfte eine Finanzierungshandlung der Antifa noch nicht beobachtet und anschließend öffentlich geschildert worden sein. Es ist wohl kein Zufall, dass sich die widerlichsten Elemente der alten Linken mit den abstoßendsten Erscheinungen der antifaschistisch irregeleiteten Jugend verbinden.

Besagte Frau Prager mag mich anzeigen oder wegen Rufschädigung verklagen; ich gehe davon aus, dass sie es in wohlverstandenem Eigeninteresse nicht tun wird.

Diesem Gesindel werde ich den Zahn ziehen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s