Der kurdische Kämpfer als Zeuge

Es wäre gelogen zu behaupten, alle Zeugen im Umfeld der Dönermorde seien beeinflusst oder eingeschüchtert worden. In den Akten zum Fall Tasköprü ist mir eine Vernehmung aufgefallen, in der brühwarm (in nur schwach verdeckter Form) ein ausführender Täter des Mordes benannt wird. Der Aussagende ist Kurde und hält sich nach meinen Informationen bereits seit längerer Zeit im relativ sicheren Ausland auf.

Es handelt sich um ein Mitglied der PKK, das von den vernehmenden Polizisten freundlicherweise als „Kurdenhasser“ tituliert wird, wohl um die Vernehmung gegenüber türkischen Spitzeln in den eigenen Reihen (der deutschen Polizei) zu legendieren.

Der Kurde, gut informiert und ungeheuer mutig, nennt einen Alaettin CAKICI als Täter des Hamburger Mordes. Wir können davon ausgehen, dass das der richtige Name des Täters (er dürfte geschossen haben) ist; die Lichtbildmappen des Hamburger LKA, auch die Personenauflistungen in den Akten Tasköprü, sind offenkundig wertlos.

Ohne Titel

Der todesmutige Kurde sagt aus, weil er dem Kampf der türkischen Kräfte gegen seine Leute, aber auch den Schweinereien um die stillen Gangs (von denen bereits hier die Rede war) sowie dem BRD-Geldbeschaffungs-Exzess Erdogans nach 2000 etwas entgegensetzen will und muss. Wir können davon ausgehen, dass der Kurde von seinen Vorgesetzten zur Aussage autorisiert worden ist.

Große Geldgeschäfte steckten nicht hinter den Dönermorden, eher „etwas anderes“, nämlich genau das.

Er benennt Alaettin CAKICI als einen Agenten des MIT, als türkischen Radikalen und als Insassen eines türkischen Gefängnisses (wo man ihn vor der PKK schützt). Ein wenig naiv, wenn auch handwerklich brauchbar, legendiert der (junge) PKK-Kämpfer seine Informationen teilweise als Zeitungswissen. Um seine Genossen in Deutschland zu schonen, nennt er die Helfer von CAKICI CIA-Agenten (das ist übertrieben; die Türken erledigen ihre Angelegenheiten selber, wenn auch die zu schützenden Strukturen für die CIA tätig sein mögen).

Ich grüße den mir persönlich unbekannten Zeugen! Wollen wir hoffen, dass Herr Manfred Götzl einsieht: Jetzt ist es zu Ende.

 

(Bild: Arbeiterpartei Kurdistans)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s