Meine Heimat Österreich

Gestern habe ich auf der Weltnetz-Seite des so genannten Österreichischen Rundfunks (ORF) die folgende Kurzmeldung gefunden:

orf, Banknote

Die Stadt Eisenstadt will eine Null-Euro-Banknote drucken, und sie limitiert den Druck, wohl um den Wert der Objekte zu regeln, auf 5000 Stück.

Wenn jede Nuller-Note wenigstens einen Euro wert wäre und ich alle diese Banknoten in meinem Besitz hätte, dann hätte ich den Gegenwert von € 5000.- vorliegen.

Das geht aber nicht, weil ich als Einzelperson nur 10 Stück bekomme. Ich müsste also 500 Strohmänner anstellen, um an die Kohle zu kommen.

Als Geheimdienst müsste ich diese 500 Leute alle mit irgend einem Sexualscheiß oder mit wirtschaftlichen Dingen erpressen und ihnen einreden, dass sie für ihr Stillschweigen selber wieder Geld kriegen. Das Ganze wäre dann selbst für einen Geheimdienst ein Verlustgeschäft.

Also lassen wir es lieber. Klein-Ess geht anders.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s