Das verheerendste Schriftstück der BRD, Teil 3

In Fortsetzung meiner kleinen Abhandlung zum verheerendsten Schriftstück der BRD (Teil 1, Teil 2) spreche ich heute über den Kern dieses Gusto-Stückerls.

Wie berichtet verständigen sich die Sicherheitsbehörden der BRD kurz nach dem Oktoberfestattentat über die Art und Weise seiner Vertuschung. Verschiedene hohe Behördenvertreter treffen sich am 17. Oktober 1980 im Münchner LKA und halten zunächst fest, dass man Hoffmann unschuldig verfolgen muss, um möglichen späteren Peinlichkeiten vorzubeugen:

Vorwürfe

Nach Ansicht der Sonderkommission, deren vornehmste Pflicht es war, das Attentat zu vertuschen, soll Köhler „Alleintäter“ gewesen sein und das auch noch eindeutig (was er natürlich nicht war wie die Herren wussten), ABER ein eventueller (also nicht bestehender) so genannter Gruppenbezug hatte fiktiv aufrechterhalten zu werden, damit man später nicht meckern könne.

An der handschriftlichen Eintragung des Sachbearbeiters („nicht“ sei der Gruppenbezug zu vernachlässigen, so korrigiert er sich selber) erkennt der Leser schon, dass es schwer war, einen solchen Gedanken zu Papier zu bringen. Hatten diese Leute schon damals Angst vor Chaussy, dem linksliberalen Preisträger, meinem Herzensfreund?

Wir fassen zusammen: Die Sicherheitsbehörden der BRD ermitteln einen Täter, der es nicht war (Gundolf Köhler), der einfach ein Bombenopfer war, und sie vereinbaren bei einer Brotzeit, auch künftig munter in die falsche Richtung zu ermitteln, damit sich später keiner aufregt.

Jetzt fehlte nur noch, dass die SOKO 26 im Jahre 2018 diese Passage in ihrer Dokumentation aufgreift und lobend erwähnt: Schon 1980 habe man klar vorhergesehen, dass es notwendig gewesen sei, zu lügen und zu betrügen, Hauptsache, es passt politisch.

Dann wäre die Welt perfekt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s