Gruppenbezug ohne Gruppenbezug

Als sich die Herren Ziegenaus, Hösl, Wittmann, Köhler, Bellach, Pflieger, Görlach, Kern und Panten am 14.10. 1980, 10 Uhr vormittags dazu verabredeten, mit den Ermittlungen zum Oktoberfestattentat einen Unschuldigen anstatt der Täter zu verfolgen, geriet man in eine gewisse Verlegenheit.

Es sollte ja aus politischen Gründen die Behauptung aufrecht erhalten werden, die Wehrsportgruppe Hoffmann sei in irgend einer Weise für das Attentat verantwortlich. Irgendwie sollte der Verdacht in Richtung Hoffmann weitergehen (und bis heute soll das so sein; wer das nicht will und die Stimme erhebt kriegt keine Akten und wird hausdurchsucht).

Was hatte man eigentlich gegen ihn (in der Hand)?

Ohne Titel
Interner Vermerk BMI, Oktober 1980

Nichts.

Axel Heinzmann hatte wahrheitsgemäß ausgesagt, dass der angebliche Täter (dessen Unschuld wir nachgewiesen haben) vier Jahre vor dem Attentat zweimal bei Hoffmann auf einer Geländeübung gewesen war.

Sonst hatte ihn keiner gekannt, auch niemand aus der Wehrsportgruppe. Das änderte sich erst, als man Hoffmanns Leute Jahre später mit illegalen Methoden verhörte und dazu drängte, sich an einen Gundolf Köhler zu erinnern. Wer je eine Vernehmung durch einen Spezialisten eines Landeskriminalamts erlebt und die Drohungen jahrelanger Haft über sich ergehen hat lassen, der kann sich die Entstehung der Köhler-Legende als Ergebnis dieser illegalen Methoden vorstellen.

Warum hat man nicht gegen den Sprengmeister der Bundeswehr ermittelt, der Köhlers  Ausbildner hätte sein sollen?

Wie hat man den Köhler mit der Wehrsportgruppe in Verbindung gebracht?

Zum Beispiel damit, dass man jungen Burschen die Anwendung des § 129 (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung) androht und sie trotz Verdunklungs- und Verabredungsgefahr, auf dass ihre Aussagen ja keine Wiedersprüche aufweisen, gemeinsam in eine Zelle sperrt.

Und wie war es möglich, dass Hoffmann überhaupt so schnell nach dem Attentat unter Verdacht geriet, man schon vor dem Attentat Journalisten zu seinen Leuten schickte?

Wir die Soko 26. September das aufarbeiten?

 

(Dokument: NSU Leaks)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s