Der letzte Sieger ist der Tod

Dieses Zitat von Stalin hat der deutsche Dichter Heiner Müller immer wieder gebracht, wenn ihm die Tränen gekommen sind und er nach besonders harten Worten suchte. Ich kann mit diesem Zitat nicht besonders viel anfangen.

Der letzte Sieger ist nicht der Tod; die moderne Technik hat den Tod längst überwunden. In einer Welt, in der es möglich ist, die Verhaltensweisen, das Denken, ja das Bewusstsein eines Menschen auf einen anderen zu übertragen, in der Chips im Hirn die Menschen unter einander synchronisieren und man das alles aus scheinbarer Menschenliebe heraus auch noch abstreitet, da gibt es keinen Tod mehr.

Ohne Titel
Müller spricht zu den Deutschen, Herbst 1989

Sehen Sie sich das Bild von Müller oben an. In den 70er-Jahren hat dieser Schriftsteller einmal einen Text geschrieben, in dem Kinder beschrieben werden, die mitten im Dschungel an einer verrosteten Lok arbeiten, hoffend, sie könnte sie eines Tages aus dem Dschungel ziehen.

Der graue Mann auf dem Bild reißt sich zusammen, hat sich eine scheußliche Brille aufgesetzt und spricht zu seinem Volk, ein wenig verkrampft, ganz anders als er privat war. Ich habe seinen besten Freund gekannt, der ein Säufer war wie er und ihm sicher hundert Glas tödliches Naß serviert. Wenn dieser Freund betrunken war, schnatterte er von Müller in sehr leisem Ton.

Ich bemühte mich dann, Scherze zu machen, die teilweise gelangen. Damals war mir durchaus nicht zum Scherzen zumute.

218px-Holy_Trinity_Church_Salzburg
Kirche in Salzburg

Heute bin ich in der Lage des Heiner Müller, ohne seine Privilegien, die er, ohne dass ich ihm das nachtrage, gegen Ende seines Lebens von irgendwelchen Geheimdiensten aus einem schlechten Gewissen heraus erhalten hat. Ich bin aber auch in der Lage der peruanischen Kinder, die an die Technik glauben, sie nicht verstehen und die Rettung vorbereiten.

Man spricht zu seinem Volk; besser geht es nicht.

 

(Bild Müller: Hubert Link, Bundesarchiv 183-1989-1104-047, CC-BY-SA 3.0)

(Bild Kirche Salzburg: Bede735, CC BY-SA 4.0)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s