Geld für die Opfer des Bösen

Frau Katharina König, linke Super-Fee, hat getwittert:

Wer ist von den Taten des NSU nicht betroffen?

Sind es die Linken, die von ihren antideutschen NSU-Phantasien leben und für die moralischen Zumutungen ihrer eigenen Taten auch noch entschädigt werden müssen?

Sind die Linken wirklich so verletzt, vertragen sie die eigenen Schweinereien nicht mehr? Wers nicht verträgt solls lassen.

Es ist meine Schwäche, dass ich mit Folterknechten, sogar meinen eigenen, Mitleid habe. Sie bedürfen des stetigen Zuspruchs. Daher:

Frau König sollte ein Mahnmal bekommen. Zur Erholung und als Entschädigung für ihre Lügen. 25 TEUR in Bronze müssten genügen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s