Immunität aufheben! Ermittlungsverfahren gegen Herrmann

Nach Vorermittlungen durch die Kripo Bamberg ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft München I gegen den bayerischen Innenminister Herrmann wegen Beihilfe zu Verbotenen Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen (§ 353d StGB).

(Aktenzeichen 100 AR/3018)

Unbenannt

Herrmann (CSU) wird vorgeworfen, dem Journalisten Ulrich Chaussy Beihilfe geleistet zu haben bei der Herstellung eines Fernsehfilms über das Oktoberfestattentat, in dem wesentliche Inhalte der Ermittlungsakte des Generalbundesanwalts (Wiederaufnahmeverfahren seit 2014) gezeigt und besprochen werden.

Jener Willkür-Paragraph, mit dem uns Aufklärern immer gedroht worden ist, wird jetzt gegen einen Politiker und einen Vertreter der linksliberalen Lügenpresse gerichtet. Die wesentlichen Beweismittel sind in den Akten der StA München I und können nicht mehr geleugnet werden (GBA: 1 BJs 201/80-2, 23.9.2015).

Vorwärts! Die Immunität von Herrmann muss aufgehoben werden!

Oktoberfestattentat endgültig ausermitteln und israelische Täter einsperren!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s