NSU: Notwendige Überlegung

Weil viele Missverständnisse drohen, muss ich an dieser Stelle ein paar theoretische Gedanken zu diesem Blog unterbringen. Ich mache das nicht gern, man langweilt die Leser nicht zum Spaß, es muss halt leider sein.

Die Konzeption dieses Blogs bringt es mit sich, dass quasi wissenschaftliche Aktenanalysen und belletristische Literatur eng neben einander stehen, oft sogar mit einander verbunden sind. Das hat seine Gründe.

Mir scheint, dass es in der derzeitigen Situation notwendig ist, jene Kräfte, die uns nach wie vor im geistigen Mittelalter zu halten versuchen, zu schrecken und auch zu erpressen. Das hört sich vielleicht lachhaft, vielleicht brutal an. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um eine Überlebensstrategie und um einen Angriffsplan.

Überlebensstrategie deshalb, weil ich viele Dinge nicht ganz offen ansprechen kann. Ich habe hier bereits darauf hingewiesen, dass mich eine vollständige Offenlegung der Hintergründe des Oktoberfestattentats das Leben kosten würde. Für andere Dinge, insbesondere im Kontext NSU, gilt das noch mehr.

Mikrochip, 1992
Mikrochips im Hirn: Wer es bestreitet und Bescheid weiß, den nenne ich einen Hosenscheißer

Ich wähle deshalb die Sprache des Kunstmärchens, wenn es gilt, Dinge auszusprechen, die mich schnurstracks an den Galgen bringen würden. Eines dieser Dinge ist die Tatsache, dass sich im Gehirn von Menschen Mikrochips befinden, die zur Synchronisation menschlichen Denkens und Verhaltens benutzt werden.

Viele Menschen sind davon betroffen, wissen Bescheid, sprechen das aber nicht aus.

Ich habe die Schnauze voll davon, dass die Chiptechnologie bestritten wird.

Es reicht.

Mir ist sehr klar, dass solche Wahrheiten von den Geheimdiensten, allen voran der CIA, die in der Chiptechnologie führend ist, meist absichtlich im verschwörungstheoretischen Milieu platziert und dann verlacht werden. Als normaler mitteleuropäischer Intellektueller darf man sich aber von solchen Mätzchen nicht davon abhalten lassen, hinzuschreiben, was offenkundig ist.

Meine Sympathie gilt der Polizei. Ich habe den Leuten, die mich jetzt verfolgen, zu oft Gesprächsangebote gemacht, um jetzt als Arschloch oder gar als Arschkriecher gelten zu können. Vor allem die Mitglieder der SOKO 26 wissen, dass ich im Interesse ihrer Würde, also in ihrem eigenen Interesse, handle.

Noch mehr als bei der Chiptechnologie ergibt sich Todesgefahr für den Autor dieses Blogs, wenn er behördliche Dokumente aus dem Rotwelsch ins Deutsche übersetzt. Wie gesagt, ein sehr großer Teil der hiesigen Bevölkerung spricht Geheimdienst-Rotwelsch.

Ich kann jeden verstehen, der das tut und es abstreitet. Auch für ihn besteht Lebensgefahr, wenn er das Maul aufmacht.

Tausende Menschen in der BRD wissen, dass der so genannte NSU im Grunde nur eine Chiffre ist für den Vorgang, der auf diesem Blog stattfindet: Nicht das Maul zu halten und den altertümlichen geheimdienstlichen Kram zu durchschauen.

Angriffsplan: Die moderne Technik, und vor allem die richtigen Schlüsse aus ihr, müssen den geheimdienstlichen Scheißdreck hinwegfegen. Es kann nicht angehen, dass im Zeitalter der Chiptechnologie Rotwelsch gesprochen wird und man wie im Mittelalter verblödende Mythen ausbreitet.

Meine natürliche Autorität als Intellektueller und Schriftsteller ermöglicht es mir, Leute in die Schranken zu weisen, die die hier vorgebrachten Tatsachen (auch in ihrer ästhetischen Formulierung) leugnen. Ich kann nicht so einfach zum Spinner gemacht werden wie irgendeine Gestalt aus der Szene der alternativen Medien.

Die Vorstellung, gegen israelische Kräfte vorzugehen, nur mit einem Rechner bewaffnet, ist nicht besonders angenehm. Heldentum ist das aber auch keines, es ist einfach die Haltung eines Menschen, der seine Pflicht gegenüber seiner Nation und seinen Mitmenschen wahrnimmt.

 

(Bild: UberpenguinCC BY-SA 3.0)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s