Es zittern die morschen Knochen

Meine eigenen morschen Knochen zittern, wenn ich den Titel dieses verbotenen Liedes (StGB §86) in den Rechner tippe und ich gestehe Ihnen, dass ich den Dichter des doch recht läppischen Liedtextes persönlich kannte. Man wird es mir nicht glauben, aber der Mann gab mir sogar Tipps für das Leben als schreibender Mensch.

Morgen geht es mit brutalen, selbstmörderischen Artikeln weiter; jetzt noch schnell die Erinnerung an einen herzlichen Menschen.

Hans Baumann
Hans Baumann (1914-1988), Textdichter des Liedes Es zittern die morschen Knochen

Ich lernte Hans Baumann 1983 kennen, als er unserer Volksschule einen Besuch abstattete. Der Autor (er wurde respektvoll behandelt; dass er vor 1945 wirksame und anständige Propaganda gemacht hatte, sprach keiner an) las aus einer Sammlung von Nachdichtungen, Volksmärchen aus dem sudetendeutschen Raum, so viel ich mich erinnern kann.

Baumann sprach mit glühenden Augen und ein wenig im Singsang, heute weiß ich, dass dieser Ton während der 20er- und 30er-Jahre große Mode gewesen ist. Die Kinder langweilten sich nicht, ich betrachtete die ganze Zeit eine außerordentlich hübsche Mitschülerin. Wir saßen am Boden und bildeten einen Kreis um den alten Mann.

Nach der Lesung trat Baumann auf mich zu und richtete unvermittelt das Wort an mich. Heute weiß ich warum; damals wusste ich das nicht. Er strich mir über das Haar und blickte mir ein wenig traurig in die Augen. Dann war die Rede vom endlosen Durchhalten und davon, dass ein Schriftsteller manchmal selber ganz begeistert ist von seinen Sachen, sie am Ende aber trotzdem in den Müll wirft.

Ich dachte sofort wieder an etwas anderes. Wie ferngesteuert verließ ich den Raum.

(Bild mit freundlicher Genehmigung des Stadtarchivs Karlsruhe, Bildarchiv Schlesiger)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s