Freiheit für Beate Zschäpe

Es ist kein Zufall, dass das Weihnachtsfest in jener Zeit populär geworden ist, als der so genannte christliche Glaube am Sterben war. Was ein echter Atheist ist, der entwickelt um den 24. Dezember herum durchaus Sentimentalitäten. Dass Weihnachten zu allem Überfluss (des fetten Geflügels) ein sehr deutsches Fest ist, gehört zum allergefährlichsten Geheimwissen unserer Zeit.

Ich kenne Beate Zschäpe nicht persönlich, aber ich weiß, dass sie mit der Dönermord-Serie und mit dem Schmarren der Ausländer-Böller, schon gar mit dem Chaos des 4. November nicht das Geringste zu tun hat. Es geht mich nichts an, warum sie sich nicht wirksam gegen ihre Haft wehrt. Vielleicht sitzt sie für einen Freund ein, was wissen wir schon von den kranken Intrigen, die sie in diesem Moment in Stadelheim festhalten.

Sommer 2014, Zwickau
Sommer 2014, Fahrt aus der Frühlingsstraße (Zwickau)

Gehören Sie, lieber Leser, zu den Leuten, die über Weihnachten schon in Haft gesessen sind oder gar gefoltert wurden? Nein? Wer weiß, vielleicht sind die Foltermethoden der CIA ja auch Schrott und ein weiblicher Stadelheimer Häftling steckt das mit einem Lächeln weg, zwischen den Jahren, allein im Haftraum.

Die Leser sind doch sicher keine Weicheier.

Irgendwann wird man sich dazu durchringen müssen, die Intrigen, die Beate Zschäpe in Stadelheim festhalten, beim Namen zu nennen und den ganzen NSU-Kram zu Fall zu bringen. Der erste Anlauf ab 2014 ist gescheitert, das muss ich offen zugeben, die Kräfte haben nicht gereicht. 2018 geht es weiter, darauf kann sich Frau Zschäpe verlassen, die sicher eine moderne Frau ist, im Sozialismus aufgewachsen und ohne meine weihnachtlichen Sentimentalitäten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s