Mietpreissenkung IV

Haben Sie so etwas schon einmal erlebt, dass Ihnen das Gesicht einer Frau aus dem Hirn gelöscht worden ist? Vielleicht ohne dass Sie es mitbekommen haben, ganz unbewusst, so nebenbei?

Wie könnte das sein? Schwankend verlassen Sie den Ort einer Begegnung und das Gesicht verabschiedet sich langsam… liegend in fremden Betten, und das Gesicht können Sie sich nicht mehr vorstellen, so sehr Sie es auch versuchen… es ist einfach gelöscht.

Mädel ohne Gesicht
Deutsches Mädel ohne Gesicht

Denkbar, dass eine solche Maßnahme im Rahmen einer kräftigen Mietpreissenkung, also der Verhinderung einer Liebe, ergriffen würde, in ferner Zukunft, wenn die Gehirne technisch total unter Kontrolle stehen, so per Fernsteuerung. Das gibt es heute natürlich noch nicht; nur Geisteskranke können sich vorstellen, dass das bereits geschehen ist und weiter geschieht.

Gegen eine echte Liebe wird man trotzdem nicht ankommen.

 

(Bundesarchiv, Bild 119-5592-15A / CC-BY-SA 3.0, bearbeitet)

 

2 Gedanken zu “Mietpreissenkung IV

  1. Hacker Pschorr

    Welch wahre Worte:
    „Gegen eine echte Liebe wird man trotzdem nicht ankommen.“

    Nenn mich, wie du willst-Hacker passt scho-ja, ich muß es, gnadenlos freihacken, wenigstens versuchen…wie mir scheint, du doch auch?

    Die absolut wesentliche Frage, ist doch aber, WIE soll unser Bemühen Sinn haben, überhaupt eine Chance haben, zum Erfolg zu kommen?
    Alles, aber auch alles ist von JENEN gnadenlos durchseucht, unterwandert-von Regierung bis in den letzten Taubenzüchterverein hinunter-hier, wie auch in Ösiarm-auch die uns scheinbar vorgespielte Opposition fällt darunter, besetzen JENE doch immer so gut ihnen möglich beide Seiten.
    Sieh nur das aktuelle Gezappel vom „zufälligen“ Herrn der Akten drüben, nachdem ich ihm durch den kleinen Quereinstieg etwas auf seine krummen jiddischen, mindestens cryptojiddischen Füße treten konnte 😉 .

    (zensiert Mayr :))
    Hack for free

    Gefällt mir

  2. Kalter Hornung

    Lieber Ape,

    eine berührende Geschichte. Meine stark jüdelnde Tante aus Berlin (ihre Jüdischkeit ist nur eingebildet, sie kommt aus schwierigen Verhältnissen) würde sagen: Was ist schon ein gelöschtes Frauengesicht in Zeiten von Titten.de, den meisten Menschen löscht man ihr ganzes Leben und sie merken es gar nicht. Und wenn doch, ist es ihnen ganz gleichgültig. Aber ich verstehe, was Sie meinen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s